Längere Ladenöffnungszeiten für KMU - Leitl greift FWV-Initiative auf

Keine Bevorteilung der Multis und Ketten

Wien (OTS) - Als äußerst interessant bezeichnete der Präsident des Freien Wirtschaftsverbandes (SP), GR Fritz Strobl, den Vorschlag von Wirtschaftskammer-Präsident Leitl, nur Familienbetrieben generell längere Öffnungszeiten zuzusprechen.

"Damit greift Leitl unsere Initiative auf. Wie Minister Bartenstein selbst festgestellt hat, wäre eine Ausdehnung der Ladenöffnungszeiten für alle eine Bevorteilung der großen Handelsketten gegenüber den kleinen und mittleren Betrieben. Längere Öffnungszeiten und mehr Flexibilität müssen den KMU zu Gute kommen. Das sichert die Nahversorgung und hätte für die Konsumenten tatsächliche Vorteile."

Der Schritt in Richtung Familienbetriebe sei jedenfalls einer in die richtige Richtung.

"Familienunternehmen bilden das Gros der KMU. Sie könnten ihre Öffnungszeiten am besten dem Bedarf ihrer jeweiligen Umgebung anpassen. Anstatt Einkaufszentren und Mega-Märkte noch mehr Umsatz aus den Nahversorgerzonen abzapfen zu lassen, wäre eine Initiative, die Kleinbetriebe fördert, eine Maßnahme, die allen Betroffenen entgegen käme.", führte der Präsident des Freien Wirtschaftsverbandes aus.

Als ein Modell dafür bezeichnete Strobl seinen Vorschlag, die Rahmenöffnungszeiten für Klein- und Mittelbetriebe von derzeit 66 auf 72 Wochenstunden auszuweiten, gleichzeitig aber die großen Handelsketten und Konzerne auf 60 Stunden Öffnung pro Woche zu beschränken.

Damit würde endlich eine spürbare Förderung der kleinen Geschäfte gegenüber dem ohnehin gewaltigen Wettbewerbsvorteil der marktbeherrschenden Unternehmen gegeben.

"Gleichzeitig würde dadurch die Nahversorgung auch in Nebenlagen gestärkt, die Lebensqualität durch entspanntes Einkaufen wäre nicht mehr bloß auf hektische Mega-Märkte beschränkt, und den vielfach ausgedrückten Wünschen weniger mobiler oder älterer Menschen könnte Rechnung getragen werden.", führte Strobl aus.

Im Interesse aller müsse die Sonntagsruhe erhalten bleiben. Flexiblere Rahmenöffnungszeiten für KMU innerhalb einer 72-Stunden-Woche seien jedoch durchaus diskutabel.

Rückfragen & Kontakt:

Freier Wirtschaftsverband Wien
Mariahilferstraße 32
1070 Wien
01 522 47 66 - 12
ak@fwvwien.at
http://www.fwvwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FWW/FWW/OTS