Wiener Seniorenbund: Wien ist wieder Senioren-Meister im Kegeln

31 Mannschaften bei der Seniorenbund-Bundesmeisterschaft

Wien, 03.05.2002 - Mit der Mannschaft Wien Rudolfsheim-Fünfhaus I trug sich Donnerstag abend der Wiener Seniorenbund auch in diesem Jahr in die Siegerliste der Kegel-Bundesmeisterschaften des Österreichischen Seniorenbundes ein. Mit 1119 Kegeln gewannen die Wiener Sportkegler in der Wiener Stadthalle vor der besten Tiroler Mannschaft aus Telfes (1108 Kegel) und vor den niederösterreichischen Meistern aus Wolkersdorf (1101). Die weiteren drei Mannschaften des Wiener Seniorenbundes belegten die Plätze 5, 12 und 29. ****

Im Einzel-Wettbewerb Damen belegten die Tirolerinnen Dagmar Haas und Anni Knoflach aus Telfes den 1. und 2.Platz, Ulrike Reichart aus Vorarlberg kam auf Platz 3. Den Sieg im Herren-Einzel errang Philipp Hinteregger aus Telfes, Walter Raidinger aus Melk belegte Platz 2. Der 3.Preis ging ex aequo an Hermann Nader aus Wien und Adam Gonglach aus Krengelbach, Oberösterreich.

Die sieggewohnten Wiener stellten bereits im vergangenen Jahr die Meistermannschaft und hatten damal im Tiroler Kramsach auch in den Einzelbewerben gesiegt.

Insgesamt hatten sich 155 Teilnehmer in 31 Mannschaften aus acht Bundesländern an der diesjährigen Meisterschaft beteiligt. Die Turnierleitung hatte der niederösterreichische Altabgeordnete ÖR Franz Hietl, die Organisation Seniorenbund-Bundessportreferent Stefan Maisburger sowie der Wiener und der niederösterreichische Seniorenbund.

Der Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, Stefan Knafl, lobte bei der Siegerehrung in Anwesenheit von Generalsekretär Heinz Becker, des Wiener Obmannes Leopold Scherer sowie der Landesgeschäftsführer von Niederösterreich und Wien, Herbert Michelitsch und Anton Fürst, den Kampfgeist und die Disziplin der Mannschaften. Als besonders positiv unterstrich er die vielfältigen Aktivitäten des Seniorenbundes für seine insgesamt mehr als 280.000 Mitglieder und auch die anderen Senioren in Österreich. Knafl: "Wir sehen uns als treibende Kraft in sportlicher, gesellschaftlicher und politischer Hinsicht für unsere Senioren. Beteiligung und Leistungen bei diesen Bundesmeisterschaften haben deutlich gezeigt, daß unsere Senioren noch lange nicht zum sprichwörtlichen alten Eisen gehören, sondern höchst aktiv mitten im Leben stehen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

1010 Wien, Biberstr. 9
Thomas Hos
Tel. 01 / 515 43 DW 137
Email: wiener@seniorenbund.at
Internet: www.ab5zig.atWiener Seniorenbund

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW