Aviso: Florarium Hirschstetten bietet "Garten & Kunst"

Skulpturenausstellung im Blumengarten Hirschstetten 5. Juni bis 17. Oktober 2002, Donnerstag und Samstag, 10-18 Uhr

Wien, (OTS) Gärten & Kunst bilden in der Gartengestaltung seit langem ein befruchtendes Zusammenspiel und verbinden sich in verschiedenen Szenarien auf eindrucksvolle Weise. Eine Reihe von Motiven und Elementen unterschiedlicher Wertigkeit entstehen. Gemeinsam mit dem Wiener Bildhauer Leopold Draxler findet heuer zu diesem Thema ein Experiment im Blumengarten Hirschstetten statt: Nach dem Vorbild berühmter Skulpturengärten (zB Middlebrogh in Antwerpen) ist von 5. Juni-17.Oktober eine spannende Symbiose von Kunst & Natur zu erleben. In einem Monat ist es also so weit.

Beispiele für Skulpturengärten lassen sich schon in frühen Renaissance- und Barockgärten entdecken, genauso wie in späteren englischen Landschaftsgärten. Der Werkstoff Stein spielt dabei eine besondere Rolle. Um eine Skulptur erleben zu können, muss ihr der dafür notwendige Raum zuerkannt werden, womit damit die eigentliche Verschmelzung der Freiraumplastik mit der Natur beginnt. Denn nur beides in Form, Beschaffenheit und Dimension aufeinander abgestimmt, führt zu einer Steigerung der Wirkung des Einzelnen und wird somit zur Erlebnisbereicherung jedes Gartens.
30 Skulpturen des Künstlers werden in verschiedenen Szenarien Florarium-BesucherInnen überraschen. Für besonders Interessierte wird ein erläuternder Kulturführer in Heftformat zur kostenlosen Entnahme aufliegen.

o Adresse: 22.,Quadenstraße 15, Tel. 280 76 31
Bus 23A (ab U1-Kagran) oder Schnellbahn S80 (ab U3-Simmering) Parkplätze vorhanden.
Eintritt frei! (Schluss/Rat)
Parks und Gärten in der Donaustadt:
http://www.wien.gv.at/ma42/parks/bezirk22.htm

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Franz Ratzka
Stadtgartenamt (MA 42)
Tel.: 4000/97 242
rat@m42.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK