Richtigstellung der Bundesstelle für Sektenfragen zu "Satanismus"

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Jour-fixe-Abends des OÖ-Presseclubs
am 29. 04. 2002 nahm neben Dr. Rüdiger Hauth, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelischen Kirche von Westfalen/Deutschland, Dr. German Müller, Leiter der Bundesstelle für Sektenfragen, zum Thema "Satanismus" Stellung.

Leider musste die Bundesstelle feststellen, dass aus der umfassenden Darstellung ein kleiner Teil herausgegriffen und missverständlich formuliert wurde. Das Ergebnis waren beispielsweise Presseberichte unter dem Titel "Schon Volksschüler auf dem "Satanismus-Trip". Die Bundesstelle legt Wert auf die Feststellung, dass diese Formulierung von Dr. Müller nicht gewählt wurde und auch inhaltlich nicht zutrifft.

Tatsächlich stellte Dr. Müller fest, dass Volksschüler im Umgang mit Computern mitunter vertrauter seien als deren Eltern und manche Computer-Spiele durchaus einschlägige Symbolik beinhalten. Daraus ergebe sich ein hoher Bekanntheitsgrad von Symbolen, die in Zusammenhang mit Satanismus zu finden sind.

Zusätzlich ermögliche das Internet den raschen und einfachen Zugriff auf Texte und Inhalte, der früher in dieser Form nicht möglich war. Dadurch könne Interesse an Themen dieser Art geweckt werden.

Ergänzend wird angemerkt, dass die Ausführungen zum Thema Computerspiele, Internet und Satanismus natürlich nicht in Zusammenhang mit Volksschulkindern sondern mit einer entsprechend höheren Altersgruppe zu sehen sind.

Die Bundesstelle distanziert sich hiermit von den in der Medienberichterstattung gewählten Schlagzeilen.

Die Bundesstelle für Sektenfragen ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, die per Bundesgesetz im Jahr 1998 eingerichtet wurde. Sie dokumentiert und informiert über Gefährdungen, die von so genannten Sekten und deren Aktivitäten ausgehen können. Die Bundesstelle steht als österreichweite Dokumentations- und Informationsstelle zum Thema "so genannte Sekten" zur Verfügung und ist in ständiger Verbindung mit den Informations- und Beratungsstellen zu Sekten- und Weltanschauungsfragen in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. German Müller
Bundesstelle für Sektenfragen
Wollzeile 12/2/19
A-1010 Wien
Telefon: 01/ 513 04 60
Telefax: 01/ 513 04 60-30
bundesstelle@sektenfragen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS