Hatzl: Gedenken an den ehemaligen Bürgermeister Slavik

Anlässlich des 90. Geburtstages des seinerzeitigen Wiener Bürgermeisters Felix Slavik

Wien, (OTS) Der 1. Präsident des Wiener Landtages, Johann Hatzl, hat am Donnerstags vor dem Wohnhaus in der Josefstädter Albertgasse des verstorbenen ehemaligen Wiener Bürgermeisters Felix Slavik eine Gedenkrede gehalten. Slavik wäre heuer, am 3. Mai, 90 Jahre alt geworden. Hatzl bezeichnete ihn als einen Politiker, der viele seiner Visionen nicht nur entwickelt, sondern vor allem auch umgesetzt habe. Nach den Worten des Landtagspräsidenten Hatzl war Slavik auch ein Politiker, der sich für die Menschen, die Stadt Wien und die Republik in vorbildlicher Weise und mit überaus großem Engagement stets eingesetzt hat.

Prominente Politiker waren an der Feierlichkeit anwesend

Slavik war schon als Jugendlicher politisch tätig, wurde wegen seines Einsatzes für die sozialdemokratische Bewegung während der Zeit des Austrofaschismus 1935 zu einer mehrmonatigen Haft verurteilt. Während der nationalsozialistischen Herrschaft verbrachte er einige Jahre in Gefängnissen, wo er schwere gesundheitliche Schäden erlitt. Slavik war nicht nur Bürgermeister zwischen 1970 und 1973, sondern auch Stadtrat (1945 bis 1946 und 1957 bis 1970), Bundesrat (1945 bis 1949), Nationalrat (1949 bis 1957) und zwischen 1959 und 1979 Vizebürgermeister der Stadt Wien. Slavik verstarb 1980 und wäre am 3. Mai 2002 neunzig Jahre alt geworden. Zur Gedenkfeier erschienen neben der Bezirksvorsteherin des 8. Bezirks, Margit Kostal und mehreren Wiener Landtagsabgeordneten auch viele ehemalige prominente Wiener Kommunalpolitiker und Bundesminister, wie zum Beispiel Dr. Helmut Zilk, Dr. Erwin Lanc, Gertrude Fröhlich - Sandner und Karl Blecha. Ebenfalls zur Gedenkfeier gekommen waren die Tochter und der Sohn von Felix Slavik. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043, Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK