Jazzkonzert mit Lajos Dudás (Klarinette) und Philipp van Endert (Gitarre)

2. Mai, 20.00 Uhr, Collegium Hungaricum, Theatersaal

Wien (OTS) - Der ungarische Musiker Lajos Dudás ist ein klassisch ausgebildeter Künstler, der sich stets wandelt: Mal tritt er als Interpret klassischer Werke, mal als Komponist oder Jazzmusiker auf. Von der französischen Zeitschrift Jazz Magazine als "Innovator der Klarinette im modernen Jazz" gerühmt, gilt der in Deutschland lebende Dudás als einer der hervorragendsten Klarinettisten der europäischen Jazz-Szene.

Der Düsseldorfer Gitarrist Philipp van Endert hat mit einem Stipendium am Berklee College of Music in Boston (USA) ein Studium in Gitarre und Komposition mit "magna cum laude" abgeschlossen. Sein Spiel ist geprägt von den amerikanischen Wurzeln seiner Lehrer. 1996 erhielt er den Kulturförderpreis der Stadt Düsseldorf.

Eine Begegnung der besonderen Art stellt das Duo dar: Hier prallen verschiedene Generationen und Geschichten, unterschiedliche Auffassungen und Stilrichtungen aufeinander. Es entwickelt sich ein aufregender Dialog zwischen der Zartheit des freitonalen Spiels von Lajos Dudás und der vitalen Rhythmik Philipp van Enderts.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Kulturinstitut
Collegium Hungaricum
1020 Wien, Hollandstraße 4
Tel.: 01/214 05 81, Fax: 01/216 27 96
office@collegiumhungaricum.at
http://www.collegium-hungaricum.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/HUN/OTS