Kopietz: 1. Mai war eindrucksvolle Demonstration für Solidarität und Offenheit

Mehr als 100.000 Menschen beim Maiaufmarsch, mehr als 700.000 BesucherInnen beim Maifest im Prater

Wien (SPW) "Mehr als 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Maiaufmarsch und mehr als 700.000 Menschen beim anschließenden Maifest im Wiener Prater: Das ist eine eindrucksvolle Demonstration für Solidarität, Offenheit und Lebensfreude", zog der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz eine äußerst positive Bilanz der Veranstaltungen der SPÖ Wien zum 1. Mai. "Der gestrige Tag der Arbeit war aber auch ein deutliches Signal gegen die unsoziale Politik der blauschwarzen Bundesregierung und für den sozialen Zusammenhalt unserer Geselleschaft", betonte Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

"Wir stehen für eine verantwortungsbewusste Politik im Interesse der Menschen, wir stehen für ein Miteinander statt ein Auseinanderdividieren, wir stehen für Fortschritt statt Rückschritt und wir stehen zu den Grundwerten der Demokratie. Damit unterscheiden wir uns grundlegend von der derzeitigen Bundesregierung, die Menschen gegeneinander auspielt, eine Zwei-Klassen-Gesellschaft errichtet und die Demokratie mit Füßen tritt", stellte Kopietz der "unsozialen" Bundesregierung das sozialdemokratische Wien entgegen. "Wir werden alles daran setzen, dass diese Belastungsregierung so bald wie möglich wieder der Vergangenheit angehört", so Kopietz abschließend. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: +43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW