"Der Kick im Mai." SchülerInnen-Redewettbewerb 2002

7. Mai öffentliches Finale im Rathaus

Wien, (OTS) Soft Skills stehen in der heutigen Arbeitswelt ganz oben. Im Rahmen des 50. Redewettbewerbs des Landesjugendreferates Wien trainieren Jugendliche ihre Argumentationsfähigkeiten. Am 7. Mai ist es endlich so weit: Das öffentliche Finale des Jubiläumswettbewerbes findet im Rathaus im Wappensaal vor interessiertem Publikum statt.

In 3 verschiedenen Kategorien (Spontanrede, Neues Sprachrohr und klassische Rede) werden jene Jugendlichen, die in den Vorbewerben ihr Können bewiesen haben, beim Finale antreten. Mit Themen wie "Todesstrafe in den USA", "Integration" und "Religion- Lehre/Leere" ist ein starker gesellschaftspolitischer Diskurs garantiert. Aber auch jugendliche Lebenswelten wie Kunst oder Sport werden zur Diskussion stehen. Prominente aus Kunst und Kultur, sowie ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen wie der Kabarettist Andreas Steppan, und die Burgschauspielerinnen Stella Fürst und Nicole Fendesack sind Mitglieder der Jury. "Die Aufarbeitung der Themen durch die jugendlichen RednerInnen lassen mich mit Spannung auf diese Veranstaltung warten. Ich bin davon überzeugt, dass die Argumentation durch Sprache und Vortrag, die ja immer noch zu den wichtigsten Verständigungsmitteln in einer mit Kommunikationstechnologie überschwemmten Welt zählen, gefördert und unterstützt werden müssen. Sich kritisch zu artikulieren ist ein wesentlicher Beitrag zur gelebten Demokratie.", so Josef Hollos, Landesjugendreferent für Wien.

Die einzelnen Kategorien

"Neues Sprachrohr": Ermöglicht den Einsatz anderer Stilmittel als jener der klassischen Rede. Zu zweit, in Versform, musikalisch untermalt, als kurze Szene oder in einer ganz anderen Form sollen dem Publikum die Ideen und Gedanken vermittelt werden.

"Spontanrede": Aus acht Themengebieten werden zwei ausgewählt (einmal für den Landes- und einmal für den Bundesbewerb). Aus den Gebiet werden zwei Themen gelost, zu denen nach einer kurzen Vorbereitungszeit eine Rede gehalten werden muss. Bewertet werden Inhalt, Aufbau, Auftreten, Aussagekraft und rhetorische Leistung.

"Klassische Rede": Ein vorgegebenes oder eigenes Thema kann gewählt werden. Die Rede muss 6-8 Minuten dauern und frei vorgetragen werden, ein Konzept ist erlaubt.

Zu dieser öffentlichen Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich bei freiem Eintritt eingeladen. Dienstag, 7. Mai 2002, ab 13.30 Uhr, im Wappensaal des Wiener Rathauses. Eingang: Felderstraße 1, Stiege II, 1010 Wien.

Programm:

o 50. Landesredewettbewerb in Wien
13.30 Uhr: Begrüßung und Eröffnung des Bewerbes durch den Leiter des Landesjugendreferates SR Mag. Josef Hollos Spontanreden: Stefanie Ettmann, Politik und Gesellschaft
Bernhard Blaschek, Politik und Gesellschaft
Lukas Mario Di Centa, Politik und Gesellschaft
Neues Sprachrohr I
Toleranz
Klassische Reden
TeilnehmerInnen der Höhere Schulen, Berufsschulen, Polytechnischen Schulen und der Österreichischen Schule Budapest geloster Reihenfolge
Neues Sprachrohr II
Medien-Macht-Politik
Outsider
15.15 Uhr: Jurybesprechung
Buffet und Ausgabe der Anerkennungspreise
Auswertung der Publikumsjury
16.00 Uhr: Bekanntgabe der Juryergebnisse (Fachjury, Publikumsjury)
Preisverleihung an die FachjurysiegerInnen
Preisverleihung an den/die TagessiegerIn
Preisverleihung an den/die PublikumssiegerIn
Preisverleihung an den/die GewinnerIn aus dem Publikum

TeilnehmerInnen des Wiener Landesendbewerbes zum 50. Österreichischen Redewettbewerb:

o Appl Marlies: Die Todesstrafe in den USA
o Fiala Daniela: Kinderarbeit
o Horvath Sabrina: Integration
o Husagic Alisa: Sucht
o Kertész András: Olympische Spiele 2012
o Khan Assad: Völkervielfalt im Klassenzimmer- eine Utopie?
o Nemeth Nora: Arbeit mit geistigen Behinderten
o Pelikan Cosma: Faszination Film
o Rosenfeld Aron: Auf den Menschen gekommen
o Stockinger Klaus: Religion- Lehre/Leere
o Yeh Sabrina: Gefahren von Sekten am Beispiel Scientology

(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
ega@m53.magwien.gv.at
MA 13 - Landesjugendreferat der Stadt Wien
Gerald Zöchmeister, Referat Schule
zoe@m13.magwien.gv.at
Tel.: 4000/84361

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK