Bezirksmuseum 12: Bilder von Elisabeth Bunka-Peklar

Bis Ende Juni: Malereien mit positiver Ausstrahlung

Wien, (OTS) In der Galerie des Bezirksmuseums Meidling in Wien 12., Längenfeldgasse 13-15, ist bis Sonntag, 30. Juni, eine neue Ausstellung mit Werken von Elisabeth Bunka-Peklar zu sehen. Die realistischen Darstellungen der Malerin reichen von Mensch und Natur bis hin zu Kindheitsthemen, wie etwa ein Zyklus mit Spielzeug- und Bärenbildern. Stets überzeugen die Aquarelle, Ölgemälde und Acrylarbeiten der Künstlerin durch eine spürbar einfühlsame Auseinandersetzung mit den Motiven und einen betont fröhlichen Charakter. Diese Malereien mit positiver Ausstrahlung werden bei freiem Eintritt bis Ende Juni jeweils am Sonntag (10 bis 12 Uhr) und am Mittwoch (10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr) gezeigt. An Feiertagen sowie in den Monaten Juli und August ist das Museum geschlossen.

Für die Anfahrt zum Bezirksmuseum Meidling stehen die Autobus-Linien 12 A und 59 A (bis zur Station "Längenfeldgasse") zur Verfügung. Das Bezirksmuseum bietet nicht allein Informationen über die Geschichte von Meidling und einige Spezialsammlungen, auch mit verschiedenen Sonderausstellungen werden laufend neue Besucher gewonnen.

Zur Person der Künstlerin: Elisabeth Bunka-Peklar war früher in leitenden Positionen in der Privatwirtschaft tätig und hat sich im Jahre 1994 vom Beruf zurückgezogen. Ab dieser Zeit ist das vorher sporadische künstlerische Wirken uneingeschränkt in den Vordergrund gerückt. Bilder der Malerin erweckten alsbald das Interesse von Kunstfreunden in Wien und letztlich sogar im Ausland. Als Organisatorin mancher Benefizaktion, zum Beispiel zum Wohle der "Kinder-Krebshilfe", konnte Elisabeth Bunka-Peklar ebenso schöne Erfolge erzielen. Die rührige Künstlerin tritt seit 1996 mehrmals pro Jahr mit ihren positiv gestimmten Malereien an die Öffentlichkeit.

Allgemeine Informationen:
o Bezirksmuseum Meidling: http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bm12/ (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK