Apotheker starten Österreichs größte Vorsorgeaktion gegen Herzinfarkt und Schlaganfall

Wien (OTS) - Der Österreichische Apothekerverband startet heute
mit der "Aktion Blutdruckmessen" die größte Vorsorgeaktion gegen Herzinfarkt und Schlaganfall, die es in Österreich jemals gegeben hat.

Nach Schätzungen von Experten haben 1,5 Millionen Österreicher erhöhte Blutdruckwerte, nur 750.000 wissen davon, gar nur 350.000 befinden sich in ärztlicher Behandlung. Unbehandelter hoher Blutdruck bedeutet das größte Risiko, an Herzinfarkt und Schlaganfall zu erkranken. Apothekerverband-Präsident Mag. Gottfried Bahr: "Wir wollen bei den Österreicherinnen und Österreichern ein neues Problembewußtsein schaffen. Hoher Blutdruck ist gefährlich und tut nicht weh. Die einzige Möglichkeit des raschen Erkennens besteht in einer regelmäßigen Blutdruckmessung."

Bahr: "Unser Gesundheitssystem verfügt mit seinen rund 1.100 Apotheken und mehr als 3.500 hervorragend ausgebildeten Pharmazeuten über eine bedarfsgerecht über das ganze Bundesgebiet verteilte Gesundheitseinrichtung, die für ein breit angelegtes Screening geradezu prädestiniert ist. Das hat auch die Gesundheitspolitik erkannt. Deshalb freue ich mich, dass wir die "Aktion Blutdruckmessen" gemeinsam mit dem Gesundheits-Staatsekretät Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck, durchführen."

Die Teilnahme an der "Aktion Blutdruckmessen" ist für die Bevölkerung einfach und bis 31. Mai dazu noch kostenlos. Eine Apotheke ist immer in der Nähe, der Zugang ist anonym, ohne bürokratische Hemmnisse und kaum mit Wartezeiten verbunden. Bahr: "Am Weg zur Arbeit, während des Einkaufens, in der Früh, zu Mittag oder am Abend, ein paar Minuten Zeit erübrigt, bringt Gewissheit, ob der Blutdruck sich unter 140/90 mm Hg (Grenzwert lt. WHO) befindet."

Übrigens erhält man bei grenzwertigem Blutdruck in der Apotheke wichtige Tipps, welche einfachen Lebensstiländerungen den Blutdruck wieder in den Normbereich bringen.

Bis 31. Mai kann man in jeder österreichischen Apotheke viermal seinen Blutdruck kostenlos überprüfen lassen und nimmt zusätzlich noch an einem Gewinnspiel teil, bei dem es wertvolle Wellness-Urlaube zu gewinnen gibt.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Apothekerverband
Pressesprecher Mag. Hans Jakesz
Tel.: 0664/2020488

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS