Jugendgerichtsbarkeit: Gespräch zwischen Bundespräsident und Justizminister

In einem unmittelbar nach Erhalt des Schreibens betreffend die Jugendgerichtsbarkeit geführten Telefonat mit dem Herrn Bundespräsidenten wurde ein Gespräch für Donnerstag Vormittag zwischen dem Herrn Justizminister Dr. Dieter Böhmdorfer und dem Herrn Bundespräsidenten Dr. Thomas Klestil vereinbart. Zumal das Schreiben des Herrn Bundespräsidenten ohne Anhörung der Argumente, die zur Fassung des Ministerratsbeschlusses führten, verfasst worden war. Der Justizminister zeigte sich erfreut darüber, dass der Herr Bundespräsident ihn am Donnerstag, 2. Mai 2002, zu einem Gespräch über das Ziel der Verbesserung der Jugendgerichtsbarkeit, welches dem gegenständlichen Plan zugrunde liegt, empfangen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gerald Waitz
Pressesprecher BMJ
Tel.: (++43-1) 52152-2173
gerald.waitz@bmj.gv.at
http://www.bmj.gv.at

Bundesministerium für Justiz

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NJU/NJU