Landhaus-Maibaum kommt heuer aus Neulengbach

Pröll: "Dank für harte und erfolgreiche Arbeit"

St. Pölten (OTS) - Stolze 28 Meter ist der Maibaum hoch, der als Geschenk der Stadt Neulengbach heute im St. Pöltner Landhausviertel von der Betriebsfeuerwehr NÖ Landhaus aufgestellt wurde. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der den Baum in Empfang nahm, verband dies mit dem Dank für die harte und erfolgreiche Arbeit, welche die niederösterreichischen Landsleute mit Fleiß, Einsatz und Tüchtigkeit geleistet hätten und die Grund für Zuversicht und Optimismus gebe. Wie in Neulengbach, das seit 1991 einen Bevölkerungszuwachs von 16 Prozent aufweise, gehe es auch in ganz Niederösterreich aufwärts, die Entwicklung der letzten Jahre sei fulminant gewesen, so Pröll.

Der Maibaum symbolisiere aber nicht nur Wachstum und Fruchtbarkeit, er stehe auch für das fest in der Geschichte der Heimat verwurzelte Brauchtum, das in Niederösterreich gepflegt werde. Schließlich dokumentiere der Baum auch die enge Zusammenarbeit und das konziliante Miteinander von Landhaus, Landtag,
Landesregierung und der Bevölkerung in den Städten und Gemeinden. Am heutigen Tag sei Neulengbach das Aushängeschild für die bewusste Pflege dieser guter Partnerschaft, die dem Land sehr viel gebracht habe.

Weil der Baum aus der unmittelbaren Umgebung der jüngsten Stadt im Wienerwald stammt, dessen Millennium heuer begangen wird, appellierte der Landeshauptmann abschließend, alles zu unternehmen, dass dieser "größte und schönste Stadtpark der Welt" so erhalten bleibt, dass ihn auch die folgenden Generationen als Naturjuwel und Erholungsreservat genießen könnten.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landeskorrespondenz
02742/9005-12175

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK/OTS