Markt der Möglichkeiten - Vom Wissen zum Handeln

Praxisseminare für Umweltgemeinderäte ab 3. Mai

St.Pölten (NLK) - Auf Initiative von Umwelt-Landesrat Mag.
Wolfgang Sobotka laden "die umweltberatung" Niederösterreich, die NÖ Landesakademie, die Abteilung Umweltwirtschaft und Raumordnungsförderung des Amtes der NÖ Landesregierung und "NÖ gestalten" alle Umweltgemeinderäte auch heuer wieder zu speziellen Seminaren in allen Regionen Niederösterreichs ein. Als Thema wird dabei "Förderungen als Lenkungsinstrument für umweltpolitische Ziele in den Gemeinden" behandelt, der Schwerpunkt liegt auf der Wohnbauförderung.

Viele Landesförderungen sind eine wichtige Unterstützung für die tägliche Gemeindearbeit. So trägt z.B. die Förderung der Ortskernrevitalisierung zur Erhaltung schöner Ortszentren bei. Gemeinden können daher auch in ihrem eigenen Interesse Landesförderungen als Service für ihre Gemeindebürger bewerben. Eine weitere Möglichkeit, mit Förderungen Umweltpolitik zu betreiben, ist eine Verstärkung oder Ergänzung der Landesförderungen durch die Einführung von Gemeindeförderungen.

Beim kostenlosen Praxisseminar für Umweltgemeinderäte werden die neue NÖ Wohnbauförderung (Neubau und Althaussanierung) vorgestellt, erfolgreiche Beispiele aus der Gemeinde-Praxis präsentiert und mögliche Konzepte zum "sonnenorientierten Bauen" erläutert. Experten der beteiligten Umweltorganisationen stellen Ihre Arbeit vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Termine der Praxisseminare für Umweltgemeinderäte 2002 im einzelnen:
· 3. Mai: Burg Perchtoldsdorf (14 - 18 Uhr),
· 24. Mai: Gasthaus zur Stadt Horn (14 - 18 Uhr),
· 7. Juni: Bezirksstelle der Arbeiterkammer Melk (14 - 18 Uhr),
· 14. Juni: Kulturhaus Zistersdorf (13.30 - 17.30 Uhr).

Nähere Information und Anmeldung bei der "umweltberatung" Niederösterreich, Telefon 02742/71829, e-mail niederoesterreich@umweltberatung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/71829

"umweltberatung" Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK