ÖAMTC-Präsident Werner Kraus wird 60

Sein Anliegen ist eine verbesserte, praxisorientierte Fahrausbildung

Wien (ÖAMTC-Presse) - Samstag, den 4. Mai, feiert ÖAMTC-Präsident Dkfm. Werner Kraus seinen 60. Geburtstag. Kraus wurde im vergangenem Jahr als Nachfolger von Dr. Walter Melnizky zum Präsident des ÖAMTC gewählt. Ein großes Anliegen ist ihm die Erhöhung der Verkehrssicherheit durch eine verbesserte, praxisorientierte Fahrausbildung und daher die rasche gesetzliche Umsetzung der Mehrphasenausbildung. Kraus setzt sich auch maßgeblich für die Schlagkraft des Clubs als Interessenvertreter und Konsumentenschützer ein. ÖAMTC-Präsident Kraus vertritt die Interessen der fast 1,5 Millionen Mitglieder auch auf internationaler Ebene im Automobil-Weltdachverband FIA.

Werner Kraus wurde 1942 in Preßburg geboren, besuchte Volks- und Hauptschule sowie die Handelsakademie in Linz und absolvierte dann sein Wirtschaftsstudium an der Hochschule für Welthandel - der heutigen Wirtschaftsuniversität - in Wien. Nach dem Abschluss trat Kraus ins Semperit-Management ein und startete eine fulminante Karriere, die in der Ernennung zum Generaldirektor und Vorstandsvorsitzenden der Semperit Reifen AG mündete.

Nach seinem Ausscheiden bei Semperit im Jahre 1996 (als Folge seines Widerstandes gegen die geplanten Produktionsverlegungen in Niedriglohnländer) wendete sich Komm.-Rat Dkfm. Werner Kraus neuen Management-Aufgaben zu. Derzeit ist der sportliche Jubilar Mitglied der Geschäftsleitung des Versicherungsmaklers Greco International AG und Geschäftsführer der Telekomgesellschaft NÖKOM.

Aviso an die Redaktionen:
Ein Foto von Präsident Kraus finden Sie im ÖAMTC-Foto-Service, das Sie ebenso wie die ÖAMTC-Presseaussendungen im Internet unter www.oeamtc.at/presse abrufen können.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Hannes Kerschl

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 711 99-1218

ÖAMTC Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP/OCP