Impulse durch frauen- und familienfreundliche Betriebe

LR Schmid: Nachahmung ist erwünscht

Lustenau (VLK) - Die Lustenauer Firma Heron Robotunits ist
bei den Wirtschaftsunternehmen unter 100 Mitarbeiter zu
Vorarlbergs Frauen- und familienfreundlichstem Betrieb 2001
gekürt worden. Landesrätin Greti Schmid und Geschäftsführer Christian Beer präsentierten heute, Montag, jene Maßnahmen,
die dem Unternehmen diese Auszeichnung eingebracht haben.
****

"Es ist mir ein Anliegen eine bessere Vereinbarkeit
zwischen Beruf und Familie zu erreichen und den Frauen neue
Chancen in der Arbeitswelt zu eröffnen", sagte Schmid. Der Wettbewerb verstehe sich als Anreiz, jene Unternehmen, die
in Eigeninitiative frauen- und familienfreundliche
Maßnahmen setzen, durch eine landesweite Auszeichnung zu unterstützen. Schmid hofft, dass möglichst viele Betriebe
zur Nachahmung angeregt werden.

Die Firma Heron Robotunits in Lustenau ist ein
Unternehmen der Metallbranche und Automatisierungstechnik.
Zur 72-köpfigen Belegschaft gehören 14 Frauen. "Das Thema
Frauen- und Familienfreundlichkeit ist fester Bestandteil
der Firmenphilosophie. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
sollen sich mit ihrer ganzen Persönlichkeit im Betrieb wohl
fühlen und entwickeln können", so Geschäftsführer Beer.

Zwei weibliche Führungskräfte von Heron arbeiten derzeit
in Teilzeitmodellen. Der Betrieb hat individuelle, flexible Teilzeitlösungen. Es ist auch möglich, die Arbeit mit nach
Hause zu nehmen. Daneben gibt es eine betriebseigene Kinderbetreuung, wo die Kinder von eineinhalb Jahren bis
zum Kindergarteneintrittsalter 30 Stunden/Woche betreut
werden. Bemerkenswert: Freie Kinderbetreuungsplätze werden
an Kinder aus der Gemeinde vergeben.

Darüber hinaus legt Heron Wert darauf, auch die Familien
der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzubinden. Bei Einstellungsgesprächen, Betriebsfeiern oder bei
innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildungsseminaren wird
auch den Ehepartnern oder Lebensgefährten die Möglichkeit
geboten, das Unternehmen kennen zu lernen.
Weihnachtsgutscheine werden so ausgewählt, dass sie für die Familie gemeinsam einlösbar sind. Ein Tag der offenen Tür
nur für Familienangehörige ist ebenso im Programm.
(gw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL