Niederwieser kritisiert ORF-Einladungsmodus bei "Betrifft": Unireform ist kein VP-internes Problem

Wien (SK) Bei der gestrigen ORF-Sendung "Betrifft" zur Unireform habe es sich "nahezu um eine reine ÖVP-Veranstaltung gehandelt, bei der weder Grüne noch die SPÖ als stimmenstärkste Partei vertreten waren", kritisiert SPÖ-Wissenschaftssprecher Erwin Niederwieser den ORF-Einladungsmodus. Man habe bei der Sendung das VP-interne Meinungsspektrum zur Unireform kennengelernt, "der Tatsache, dass es sich bei dieser gravierenden Reform um eine politische Entscheidung handelt, wo wissenschaftspolitische Meinungen gefragt sind, wurde nicht Rechnung getragen", betonte Niederwieser am Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Wer glaubt, die Unireform als VP-internes Problem darstellen zu müssen, schließt wesentliche Teile der Gesellschaft aus, die sehr wohl von der Reform betroffen sind", schloss Niederwieser. (Schluss) se/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK