DÖW-Mitarbeiter Winfried R. Garscha geehrt

Wien (OTS) - Mit dem 'Willy und Helga Verkauf-Verlon Preis' des Dokumentatsarchiv des Österreichischen Widerstands für österreichische antifaschistische Publizistik wurde der Historiker Winfried E. Garscha gestern in Wien ausgezeichnet. Winfried Garscha, geb. 1952, Studium der Geschichte, Slawistik und Germanistik, ist Mitarbeiter des DÖW und Leiter der Zentralen Österreichischen Forschungsstelle Nachkriegsjustiz.

Garscha, bekannt als Autor und Co-Autor von Publikationen über die Arbeiterbewegung in der Ersten Republik ('Februar 1934 in Österreich' (1984), "Wien 1927. Mentekel für die Republik' (1987)), beschäfte sich auch immer wieder mit der KPÖ-Geschichte. In den letzten Jahren wendet sich Garscha vor allem Fragen der Nachkriegsjustiz zu. Hervorgehoben sei sein gemeinsam mit Claudia Kuretsidis-Haider 1998 publiziertes Werk "Keine "Abrechnung'. NS-Verbrechen, Justiz und Gesellschaft in Europa nach 1945'. Garscha hat Lehraufträge an den Universitäten Innsbruck, Linz, Marburg/Lahn, Leipzig und Rouen.

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/6969002
bundesvorstand@kpoe.at
Internet: http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/NKP/OTS