AIESEC Wien wird 50!

Eine alte Organisation mit jungen Gesichtern

Wien (OTS) - "50 Jahre alt und noch kein einziges Fältchen." So präsentiert sich die AIESEC Wien bei ihrem Jubiläum, das diese Woche im Rahmen von zwei Veranstaltungen an der Wirtschaftsuniversität Wien und im Palais Eschenbach begangen wird. "Wir sind Teil eines 84 Länder umspannenden Netzwerks von über 15.000 Studierenden", erzählt Sigrid Lentsch, External Relations Beauftragte von AIESEC Wien. "Jedes Jahr vermitteln wir über 40 Wiener Studierenden ein Auslandspraktikum, im Gegenzug kommen ebenso viele Trainees von allen Kontinenten nach Wien. In über fünfzig Jahren Vereinstätigkeit summiert sich das auf über tausend Karrieren, die durch AIESEC-Praktikumserfahrungen bereichert werden konnten", so Sigrid Lentsch.

Seit 1952 trägt AIESEC zur Ausbildung des Managementnachwuchses in Österreich bei und schaffte es durch seine Nähe zu Wissenschaft und Wirtschaft immer am Puls der Zeit zu bleiben. "Bei uns können die Studenten die interkulturelle Kompetenz entwickeln, die in einer globalen Wirtschaft von jeder Führungskraft erwartet wird", erzählt der Präsident von AIESEC Wien, Gebhard Ottacher. Am Dienstag Nachmittag, den 30. April 2002 organisiert AIESEC Wien ein "Global Village" in der Aula der Wirtschaftsuniversität Wien, wo AIESEC Praktikanten und Botschaften zum Verkosten von Kulinaria aus aller Welt einladen.

AIESEC Wien ist gegenwärtig das drittgrößte von 750 AIESEC-Lokalkomitees der Welt.

Rückfragen & Kontakt:

Gebhard Ottacher
Präsident AIESEC WIEN
Gebhard.Ottacher@wu-wien.ac.at
Tel.: 0699/195 86 950

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEH/OEH/OTS