Raub in Wien 20.

Wien (OTS) - Am 25.4.2002, gegen 22.45 Uhr, wurden Polizeibeamte
zu einer Wohnung in Wien 20., wegen eines überfallenen Mannes beordert. Ersten Erhebungen nach, ging ein 18-jähriger Mann kurz zuvor zum Aufzug des Hauses als ein unbekannter junger Mann, mit weißem T-Shirt bekleidet, ihm die Bankomatkarte aus der Hose zog. Der Täter hielt auch ein Messer in der Hand und der Überfallene musste den Code der Bankomatkarte nennen. Plötzlich verspürte das Opfer Schmerzen im Halsbereich und merkte eine Schnittverletzung. Der Mann lief zur Wohnungstüre und es wurde die Polizei verständigt. Der Täter flüchtete zu Fuß, der Verletzte wurde ins Lorenz Böhler Krankenhaus verbracht. Die Erhebungen führt das Bezirkspolizeikommissriat Brigittenau.

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO/OTS