Knafl: Österreichischer Seniorenbund fordert drastische Reduzierung der Krankenversicherungsträger!

Protest gegen Diskriminierung bei der Sozialversicherung!

Wien (OTS) - Der Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes Stefan Knafl präsentierte anlässlich des heute stattgefundenen Bezirkstages in Wolfsberg das neue Positionspapier des Österreichischen Seniorenbundes "Mitten im Leben. Sicher in die Zukunft."

Einer der zentralen Punkte dieses zukunftsweisenden Grundlagenpapiers besteht in der langfristigen Sicherung des Gesundheitswesens. Knafl forderte insbesondere eine zeitgemäße Organisation im Bereich der Krankenversicherung. Statt der derzeit 23 Krankenversicherungsträger soll es in Hinkunft nur noch 4 geben -Arbeitnehmer, Gewerbliche Wirtschaft, Bauern und Öffentlich Bedienstete. Dabei müssen die föderalen Strukturen im Interesse der Versicherten aber voll erhalten bleiben. Dies bezieht sich ausdrücklich auf die Service- und Betreuungseinrichtungen für die betroffenen Menschen in den Bundesländern, da die Bedeutung der Bürgernähe in Zukunft weiter steigen wird. Demgegenüber sind nachhaltige Maßnahmen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit anzustreben (Zusammenlegung von Verwaltungseinheiten, gemeinsame EDV-Systeme, ...).

Knafl: "Langfristiges Ziel muss die Schaffung eines gleichen Leistungsrechtes für alle Versicherten in ganz Österreich sein. Es ist unverständlich und nicht haltbar, dass bei gleicher Beitragsleistung Versicherte im Burgenland und in Vorarlberg unterschiedliche Leistungen erhalten".

Knafl protestiert weiter, dass noch immer keine Entscheidung für die Schaffung der Pensionistenkurie bei den Sozialversicherungsträgern getroffen wurde. Knafl: "Zwei Millionen österreichische Beitragszahler und Leistungsempfänger fordern ihr Recht auf gleichberechtigte Mitbestimmung in allen Organen der Sozialversicherungsträger - wie es für alle anderen Bevölkerungsgruppen selbstverständlich ist".

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: 40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS