Grund zum Feiern für wien.at

Wien, (OTS) 18.000 Seiten Umfang, an die 13 Millionen monatliche Seitenabrufe, 50 komplett digitalisierte Amtwege und 70 Formulare zum Downloaden - eine Bilanz, auf die die Betreiber der städtischen Internet-Plattform wien.at zu recht stolz sein können. Und Lob kommt auch von außen: Als bestes Bundesland im Web schnitt Wien beim jüngsten Test des Magazins eMedia ab. Besonderes Lob erhielt wien.at dabei neben dem Virtuellen Amt für seine Übersichtlichkeit - einer der Eckpfeiler des Erfolgs der Plattform. Die Philosophie, mit möglichst reduziertem Einsatz von grafischen Mitteln und dem Verzicht auf aufwändige technische Lösungen die Information in den Mittelpunkt zu stellen, wird von mittlerweile 650.000 Usern pro Monat geschätzt.

Dass die Qualität von wien.at nicht nur von Wiens BürgerInnen hoch geschätzt wird, sondern auch im Ausland auf großes Interesse und Anerkennung stößt, beweisen nicht nur der "EuroCrest 2002"-Sonderpreis, der an die Stadt Wien für die herausragende Qualität Ihrer Website verliehen wurde, sondern auch Anfragen ausländischer Botschaften, die sich am Web-Auftritt der Stadt Wien orientieren wollen.

Der Erfolg von wien.at beruht nicht zuletzt auf dem Grundsatz, möglichst viele Menschen mit hochaktueller Information zu versorgen, unabhängig davon, über welche technische Ausstattung sie verfügen, welchen Internetzugang sie haben, ob sie von einem Public Terminal auf die Inhalte zugreifen oder behindert sind (die Einhaltung der WAI-Richtlinien für barrierefreies Surfen wird von wien.at schwerpunktmäßig behandelt).

Das Zukunftsthema für die städtische Internetplattform wien.at ist eine Weiterentwicklung in Richtung Dialog mit dem Bürger. Kundenorientierung in Zusammenarbeit mit dem geplanten Call Center der Stadt Wien sowie One-Stop-Shops weisen den Weg in Richtung Servicemusterstadt Wien. (Schluss)rs

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Renate Schierhuber
Tel.: 4000/81 041
scr@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK