Compaq baut Technologie- und Umsatzvorsprung im Storage-Bereich weiter aus

ENSA@WORK

Wien (OTS) - Mehr als 2.000 Kunden und Partner von Compaq folgten
im April der Einladung zur ENSA@WORK-Konferenz nach Lissabon. Dies bestätigte mindestens ebenso eindrucksvoll wie die jüngsten Zahlen der IDC (International Data Corporation) die Führungsrolle von Compaq im Bereich offener, unternehmensweiter Speicherlösungen. Fast parallel dazu erweitert Compaq mit zwei neuen Lösungen für Network Attached Storage sein Produktportfolio im NAS-Bereich entscheidend und lässt damit auch hier seine schärfsten Mitbewerber EMC, IBM, Dell und Network Appliance hinter sich.

Laut IDC-Zahlen für Westeuropa hat Compaq im Jahr 2001 47% aller Plattenspeichersysteme und 29% der Gesamtspeicherkapazität aller Unternehmen ausgeliefert. Eine Entwicklung, die im Jahr 2002 auch im weltweiten Kontext prolongiert werden dürfte: von September 2001 bis April 2002 hat die Compaq Corporation im Bereich Enterprise Storage mehr als 900 Millionen US-Dollar umgesetzt - das entspricht einer Speicherkapazität von mehr als 63 Petabytes (PB).

Dazu Olaf Swantee, Direktor Enterprise Storage Group, Compaq EMEA:
"Mittlerweile ist Compaq klarer Weltmarktführer im SAN-Bereich (Storage Area Networks) - und zwar sowohl technologisch als auch umsatzmäßig. Dass sich das Konzept von unternehmensweit einsetzbaren Speichermodulen gegenüber den proprietären Speicherinseln durchgesetzt hat, zeigt sich auch bei unseren Kunden in Europa: Sie setzen auf Compaq Storage-Lösungen, weil sie durch ihr intelligentes Lifecycle-Konzept und ihre offenen Pooling-Möglichkeiten sowohl in Bezug auf die Anschaffungskosten als auch in Bezug auf ROI (Return on Investment) und TCO (Total Cost of Ownership) unerreicht sind am Markt."

TCO bestimmen Speichertrends

Laut McKinsey Report reduzieren sich die TCO durch die Implementierung von vernetzten Speicherressourcen in NAS- oder SAN-Umgebungen sogar um 45%. Die Entwicklung in Richtung freier Speichernutzung in Unternehmensgefügen unterstreicht auch Gartner Dataquest in ihrem Forecast für das nächste Jahr, in dem sie davon ausgeht, dass 50% der ausgelieferten Plattenspeicherkapazitäten bereits vernetzt sein werden.

NAS-Technologie auf dem Vormarsch

Wie um diese Erwartungen noch zu untermauern hat Compaq im April zwei neue Speicherprodukte vorgestellt, die das Lösungsangebot im Bereich der Network Attached Storage nun für Unternehmen jeder Größenordnung ausdehnen. Für Compaq Kunden bedeuten die neuen Storage-Technologien, dass über zusätzliche Fibre Channel Verbindungen nun auch sämtliche direkt am Server hängenden Speichermedien (NAS) ins Storage Area Network (SAN) integriert - und damit in dynamischen, virtuellen Daten-Pools zusammengefasst - werden können.

Dazu Bernhard Reiss, Produktmanager Storage, Compaq Österreich:
"Compaq komplettiert die NAS/SAN-Fusion nun mit einer vollständigen Suite an Produkten und beweist damit endgültig, dass SAN-Technologien nicht erst ab einer gewissen Unternehmensgröße interessant sind. Denn egal, ob unsere Kunden kleine Firmen sind oder globale Konzerne, sie brauchen entweder ein einzelnes NAS-System oder eines, dass sich nahtlos ins SAN integrieren lässt. Wir haben auf jeden Fall die Lösung."

Gestartet hat Compaq seine NAS-Initiative bereits im Herbst mit dem StorageWorks NAS Executor E7000 - einer Enterprise-Class-Lösung zur Einbindung von NAS-Ressourcen in die virtuell grenzenlosen Speicherpools der SAN-Welt. Die nun vorgestellten Produkte sind das StorageWorks NAS S1000 - für kleine Firmen und Zweigstellen großer Unternehmen - und das StorageWorks NAS B3000 - für Unternehmen, die ihre NAS- und SAN-Lösungen zusammenlegen wollen.

StorageWorks NAS S1000

StorageWorks NAS S1000 ist die Einstiegslösung für Network Attached Storage (NAS) mit 1U-Formfaktor und ist als 320 GB- oder 640 GB-Modell lieferbar. Das System unterstützt eine Vielzahl von Protokollen und Storage-Managementfunktionen für Arbeitsgruppen, kleine Unternehmen und dezentrale Standorte. Die S1000 ist als schnell und einfach einsetzbare Speicherlösung konzipiert, die sich durch komfortable Implementierung und Verwaltung auszeichnet.

StorageWorks NAS B3000

StorageWorks NAS B3000 erlaubt die Verschmelzung von NAS und SAN in einem gemeinsamen, vernetzten Storage-Pool, bei dem der Zugriff je nach Applikationsanforderung sowohl auf Dateiebene (NAS) als auch auf Blockebene (SAN) erfolgen kann. Damit ist ein konkreter Weg vorgezeichnet, wie Speicherkonsolidierung in der Praxis erfolgen kann. Und die vormals quälende Frage nach der besseren Alternative -NAS oder SAN - wird hinfällig.

Die Storage-Höhepunkte des Jahres 2001:

- Compaq wird der erste Anbieter, der innerhalb eines Jahres mehr als 100 PB an Plattenspeicher ausliefert (Quelle: IDC).

- Laut einer aktuellen Untersuchung von IDC hat Compaq 47 Prozent aller Plattenspeichersysteme im Jahr 2001 verkauft - mit anderen Worten: Compaq lieferte fast die Hälfte aller Server Disk Arrays auf der ganzen Welt.

- Compaq liefert 29 Prozent der weltweit verfügbaren Speichersystemkapazität im Jahr 2001.

- Im vierten Quartal 2001 wächst der Umsatz der Compaq Enterprise Storage Group um 14 Prozent im Vergleich zum ohnehin bereits sehr erfolgreichen vorhergehenden Quartal.

- Im Bereich Storage Software beträgt der Umsatz bei Compaq im Jahr 2001 rund 200 Millionen US-Dollar, was einem Wachstum von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Dieses Wachstum setzt zu einer Zeit ein, in der der gesamte Storage Software-Markt jährlich lediglich um drei Prozent wächst (Quelle: Gartner Dataquest).

Compaq ENSA-Vision

Als Bestandteile der Enterprise Network Storage Architecture (ENSA) von Compaq bilden die neu vorgestellten NAS- und SAN-Lösungen eine ideale Ergänzung zu direkt angebundenen Storage-Systemen (Direct Attached Storage). Compaq bietet als einziger Hersteller Lösungen aus allen drei Bereichen an, die in ein umfassendes Storage-Konzept integriert werden können. Kunden mit direkt angebundenen Storage-Systemen können beispielsweise eine NAS-Lösung für konsolidiertes File-Serving und eine SAN-Lösung für die fehlertolerante, virtuelle Speicherung von Applikationsdaten (z.B. Datenbanken) implementieren. Compaq bietet seinen Kunden nicht nur Lösungen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, sondern auch noch die Sicherheit, dass sich das Produkt mit den übrigen Komponenten der Storage-Architektur kombinieren lässt.

Über Compaq:

Die Compaq Computer Corporation wurde 1982 gegründet und ist heute als Fortune-100-Unternehmen das zweitgrößte IT-Unternehmen der Welt. Compaq unterstützt Unternehmen und Organisationen jeder Größe mit Produkten, Lösungen und Services, die den Kunden im 24x7 Internet-Marketplace das höchste Maß an Verfügbarkeit, Skalierbarkeit, Manageability und Sicherheit bieten. Innerhalb von Segmentlösungen für die Finanzwirtschaft, die Telekommunikationsindustrie, das Gesundheitswesen und die Produktionsindustrie ist Compaq weltweit führend. Compaq ist darüber hinaus weltweiter Marktführer bei Personal Computern, Industriestandardservern und 64-bit Plattformen. Mit einem Netzwerk von mehr als 38.000 Service-Spezialisten verfügt Compaq über eine der weltweit leistungsfähigsten Service-Organisationen. Compaq Produkte und Lösungen - unternehmensweite IT-Lösungen, fehlertolerante Lösungen für geschäftskritische Anwendungen, Netzwerk- und Kommunikationsprodukte, Business-PCs und Notebooks für professionelle Anwender sowie Multimedia PCs für zuhause - werden in mehr als 100 Ländern über ein Netzwerk von autorisierten Partnern vertrieben und implementiert. Durch die in Produktion und Vertrieb eingeführten Systeme und Prozesse ist Compaq auch auf dem Gebiet der Umweltverträglichkeit richtungweisend und wurde für diese Leistungen schon mehrmals ausgezeichnet. Mehr Information über Compaq ist via Internet unter www.compaq.at oder über das Compaq InfoCenter unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 242 242 abrufbar.

Die Compaq MediaBase mit Bildern und Texten zum Download finden Sie unter www.presse.compaq.at Das Compaq Presse Service ist über die gebührenfreie Tel.Nr. 0800 201 899 oder über die Presse-Mailbox service@presse.compaq.at für Sie erreichbar.

Rückfragen & Kontakt:

Compaq Computer Austria GmbH:
A-1231 Wien, Ziedlergasse 21, Postfach 85
Mag. Dr. Martina Zowack
Tel: (01) 866 30-4721
Fax: (01) 866 30-4720
martina.zowack@compaq.com

PR-Beratung Compaq:
Dkfm. Fritz Orasch
Tel: (01) 318 97 56
Fax: (01) 370 56 79
forasch@cso.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAQ/PAQ/OTS