Ausbau der L 18 in Hörbranz

LSth. Gorbach: "Anpassung an die heutigen Anforderungen"

Hörbranz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung hat
kürzlich den Bauauftrag betreffend L 18, Hörbranzer Straße vergeben. Wie Straßenbaureferent Landesstatthalter Hubert
Gorbach mitteilt, "wird die L 88 den heutigen Anforderungen angepasst und zugleich ein Geh- und Radweg errichtet."
****

Die L 18, Hörbranzer Straße, ist noch nicht ausgebaut.
Jetzt soll sie erneuert und den heutigen Anforderungen
entsprechend angepasst werden. Im Zuge der Umbauarbeiten
wird von der Gemeinde Hörbranz entlang der Uferböschung der Leiblach ein Geh- und Radweg errichtet. Die Trassenführung
ist durch die bestehende Mauer entlang des Sannwald-Areals
gegeben.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 350.500 Euro,
wobei das Land den größten Teil trägt (325.700 Euro) und
die Gemeinde Hörbranz 24.800 Euro beisteuert.
(ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL