Toms: VP-Initiative im Rahmen der Ökologisierung des Wohnbaus

Aufhebung der Verpflichtung zur Errichtung eines "Notkamins"

St. Pölten (NÖI) - Der Landtagsklub der VP NÖ hat in der heutigen Landtagssitzung einen weiteren Schritt im Rahmen der Ökologisierung des Wohnbaus getan. So wird im Rahmen der Änderung der NÖ Bauordnung der Antrag gestellt, die Verpflichtung zur Errichtung eines "Notkamins" aufzuheben. Derzeit ist in der NÖ Bauordnung die Errichtung eines Schornsteines verpflichtend, auch wenn er nicht benötigt wird. Diese sogenannten "Notkamine" belasten gerade diejenigen finanziell, die sich mit der Errichtung von Niedrigenergiehäusern oder mit der Nutzung von Erdwärme um einen besonders umweltgerechten Wohnbau bemühen, stellt der Bautensprecher der VP NÖ LAbg. Bernd Toms klar.****

Der Antrag der VP sieht nun vor, dass bei der Errichtung eines Ein-, oder Zweifamilienhauses oder eines Reihenhauses über Antrag auf den Bau dieses "Notkamins" verzichtet werden kann. Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher erwarten zu Recht von uns, dass wir nicht mehr zeitgemäße Regelungen entfernen, die außer finanziellen Belastungen nichts bringen. Mit diesem Antrag beweist die VP NÖ einmal mehr ihre Bürgernähe. Wir erleichtern damit die Arbeit jener Häuslbauer, die dafür sorgen, unsere Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, so Toms.

Neben der Erleichterung für eine umweltgerechte Bauweise durch die Ökologisierung der Wohnbauförderung hat mit dieser Maßnahme Niederösterreich einmal mehr seinen Platz als Umweltland Nummer eins bewiesen, betont Toms.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV