NÖ Landesjägertag am Samstag

Plank: Jägerschaft erfüllt auch ökologische Aufgaben

St.Pölten (NLK) - "Die Jägerschaft erfüllt neben großflächiger professioneller Wildbewirtschaftung auch zahlreiche ökologische Aufgaben", würdigt Landesrat Josef Plank die Arbeit der Weidmänner anlässlich des NÖ Landesjägertages am Samstag. Die Jägerschaft sichere gesunden Lebensraum für das Wild und damit auch die Kulturlandschaft. In dieser Hinsicht gäbe es Gemeinsamkeiten zwischen den Jägern und den Bauern, denn beide tragen zur Pflege der Natur, zum Erhalten und zum Schutz einer Kulturlandschaft wesentlich bei. "Jagd heißt Sorge um Natur, Sorge um Flora und Fauna. Jagd bedeutet aber auch Verantwortung für Nachhaltigkeit und modernes Umweltmanagement. Dies sind Prinzipien, die auch für die Bauernschaft Geltung haben", so Plank.

Da sich viele Jagdgebiete, vor allem genossenschaftliche, in bäuerlichen Händen befinden, ist die Partnerschaft zwischen Bauern und Jägern eine sehr wichtige. Eine gute und sachliche Zusammenarbeit gibt es zum Beispiel im Bereich Schwarzwild, das regional beträchtliche Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen anrichtet. Hier müssen die Sorgen der Bauern ernst genommen werden, um gemeinsam mit der Jägerschaft und gezielten jagdlichen Maßnahmen eingreifen zu können.

Plank verweist weiters auf das neue NÖ Jagdgesetz, in das zahlreiche Verwaltungsvereinfachungen, eine Anpassung an die Vogelschutzrichtlinie sowie neue Regelungen für die Schwarzwildproblematik verankert wurden. Neu formuliert wurden u.a. Bestimmungen über die Wildtierhaltung, bei den Jagdgebietsfeststellungen entfallen die Kundmachungen, der Abschussplan hat drei Jahre Gültigkeit und für die Jagdprüfung entfällt die Prüfungszulassung, außerdem wurden die Verfahren reduziert. Mit der dazugehörigen Jagdverordnung hat das Land Niederösterreich zeitgerecht für die Jagdsaison die notwendigen Weichen gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Plank
Tel.: 02742/9005-12705

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK