Frauen bei der Bahn

Berlin (OTS) - Anmoderation

Der 25. April ist der Tag im Jahr, an dem viele Unternehmen Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit bieten, sich über Ausbildung und Berufsbilder in ihren Firmen zu informieren. Es ist der so genannte Girls Day, was übersetzt soviel wie Zukunftstag für die Mädchen bedeutet. Auch die Deutsche Bahn lädt dieses Jahr in 20 Städten rund 400 Mädchen ein. Das Unternehmen möchte mit dieser Aktion insbesondere auf ihre technischen Ausbildungsgänge aufmerksam machen.

Text

Mit rund 9000 Auszubildenden zählt die Deutsche Bahn zu den größten Ausbildern in der Bundesrepublik. Der Countdown zum Ausbildungsbeginn am 2. September läuft, Chancen auf einen der begehrten Plätze haben insbesondere Schulabgänger mit überdurchschnittlichem Real- oder Hauptschulabschluss und Abiturienten. 1.500 Ausbildungsplätze in 28 Ausbildungsberufen sind in diesem Jahr zu vergeben. Die Palette bei der Bahn reicht von modernen Büro- und Serviceberufen über die Ausbildung zum Lokführer bis hin zu modernen IT-Arbeitsplätzen. Dabei versucht das Unternehmen, insbesondere Mädchen im Alter von 9 bis 15 Jahren für die Bahn zu begeistern.

O-Ton (ors05971) Rolf Knoblauch, Leiter DB Bildung

Der Girls Day ist eine Art großer Tag der offenen Tür, fast alle deutschen Unternehmen beteiligen sich. Er richtet sich speziell an Mädchen und junge Frauen. Wir machen unsere Türen auf, um zu zeigen, welche Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten wir für die Frauen und jungen Mädchen haben.

Text

Wie fast überall meiden viele Mädchen auch bei der Bahn die technischen Berufsbilder zugunsten "frauentypischer" Ausbildungen. Ein Beispiel: Der Beruf des Lokführers ist immer noch ein typischer Männerberuf. Von rund 25.000 Lokführern sind bei der Bahn nur 400 weiblich. Um Barrieren zu überwinden, bietet die Bahn deshalb beim Girls Day den Mädchen tiefere Einblicke in das technische Unternehmen Bahn. In Köln, Krefeld, Duisburg, Hagen und Frankfurt bekamen die Mädchen Einblicke in die Arbeitsabläufe eines Stellwerks. Technische Abläufe in einem Rangierbahnhof können die Mädchen in Hannover-Seelze kennen lernen.

O-Ton (ors05972) Rolf Knoblauch, Leiter DB Bildung

Wir haben heute insgesamt einen Frauenanteil von cirka 20 Prozent. Er ist bei den Führungskräften in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Wir sind auch sehr zufrieden in den kaufmännischen Berufen, dort ist der Mädchenanteil heute höher als der Jungenanteil. Wo noch Nachholbedarf ist, das ist das Thema Technik, da stagnieren wir bei unbefriedigenden vier Prozent.

Text

Das soll sich ändern, denn eine Ausbildung bei der Bahn hat auch für Frauen Zukunft. Wer die Ausbildung erfolgreich absolviert, dem stehen an vielen Standorten und in allen Unternehmensbereichen interessante Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der europäische Verkehrsmarkt wächst und das bietet Karrierechancen bei Bahn und anderen Verkehrsunternehmen, wie zum Beispiel Fluggesellschaften und Busunternehmen.

O-Ton Rolf (ors05973) Knoblauch, Leiter DB Bildung

Am Girls Day können sich die jungen Mädchen, die jungen Frauen über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Da haben wir, weil die Situation im technischen Bereich noch nicht befriedigend ist, speziell die technischen Bereiche geöffnet. Aber wir öffnen die Bahn insgesamt, damit man mal hinter die Kulissen schauen kann, sehen kann, dass auch heute schon in vielen technischen Fragen Frauen mit dabei sind. Das soll Mut machen.

Text

Mut, sich auch in einem von Männern dominierten technischen Arbeitsplatz ausbilden zu lassen. Die Chancen für hoch motivierte Mädchen und junge Frauen stehen nicht schlecht. Frauen sind bei der Bahn mehr denn je gefragt.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0597, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Dt. Bahn AG

Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen & Kontakt:

Konstanze Lueg
Deutsche Bahn AG
Tel.: 0049 30/ 297 61133

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/EUN/OTS