Die Sozialistische Jugend protestiert aufs Schärfste gegen die heutige Räumung der Botschaft besorgter BürgerInnen

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Sozialisitschen Jugend
Österreich, Andreas Kollross, protestiert aufs Schärfste gegen die heutige Räumung der Botschaft besorgter BürgerInnen: "Diese Räumung ist ein Skandal: Wenige Tage, nachdem Neonazis unter Polizeischutz die Verbrechen der Wehrmacht auf dem Heldenplatz feierten, lässt der Burghauptmann die Botschaft besorgter BürgerInnen räumen. Wenn ÖVP Khol Demo-Verbot auf dem Heldemplatz will, schreitet die Bürokratie in vorauseilender Unterwürfigkeit vor Westenthaler und Konsorten gleich ein."

Die Botschaft besorgter BürgerInnen ist eine weit über die Grenzen Österreichs bekannte und anerkannte Stätte des Widerstandes gegen die reaktionäre Bundesregierung. "Ein Burghauptmann, der Plätze der politschen Auseinandersetzung als Gerümpel bezeichnet, ist für eine Schande für eine demokratische Republik! Er soll zurücktreten!", schloss SJ-Vorsitzender Kollross.

Rückfragen & Kontakt:

SJÖ
Torsten Engelage
Tel.: 0664/242 80 86

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO/SJO/OTS