Verkehrsmaßnahmen

Straßenumbau im Bereich Währinger Straße/Kolingasse

Wien, (OTS) Im 9. Bezirk ist im Eckbereich Währinger Straße Nummer 4-6/Kolingasse ein Straßenumbau vorgesehen, durch den die Querungsmöglichkeit für die Fußgänger verbessert werden soll. Im Bereich der Nebenfahrbahn Kolingasse werden Gehsteigvorziehungen angelegt, sodass nur mehr der Schutzweg auf der Hauptfahrbahn bleibt. Die dieser Tage anlaufenden Arbeiten werden voraussichtlich bis 31. Mai dauern. Der Fließverkehr wird durch die Baumaßnahmen - außer kurzfristig bei baubedingten Ladetätigkeiten - nicht behindert.

Fahrbahninstandsetzung in der Barawitzkagasse

Im 19. Bezirk weist die vielbefahrene Barawitzkagasse im Abschnitt Nummer 32 bis 36 bzw. 27 bis 29, das ist der Bereich vor dem Kreuzungsplateau Heiligenstädter Straße, starke Fahrbahnschäden (Verdrückungen und Belag) auf, die im Zeitraum 26. April bis voraussichtlich 8. Mai, behoben werden. Es werden die Bushaltestelle umgebaut, eine Betondecke hergestellt und der übrige Fahrbahnbelag erneuert. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen:

o Die Fahrtrichtung zum 20. Bezirk (Gunoldstraße, Lorenz Müller -Gasse) wird aufrechterhalten. Im Baustellenbereich werden Halteverbote erlassen.
o Für die Fahrtrichtung zur Döblinger Hauptstraße bzw. Hohen Warte gelten folgende Regelungen:
- Route für den Individualverkehr: Heiligenstädter Straße -Gallmeyergasse - Eduard-Pötzl-Gasse zurück zur Barawitzkagasse.
- Route für die Buslinien: Heiligenstädter Straße - Gallmeyergasse - Hohe Warte zurück zur Ruthgasse.

(Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
ziw@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK