TV Movie-Kinoexperte Rüdiger Rapke beurteilt aktuelle Filmstarts

Hamburg (OTS) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

Kinomagazin 2 Kinostart 25.04.02

Baron Leopold, gespielt von Hugh Jackman, reist durch einen seltsamen Zufall durch die Zeit: Bei der Einweihung der New Yorker Brooklyn Bridge im Jahr 1876 beobachtet er einen Fremden mit einem seltsamen Apparat. Als er ihn das zweite Mal trifft und verfolgt, landet er nach einem Sprung von der Brücke im Jahr 2000. Der Fremde in der Romanze "Kate und Leopold" ist der zerstreute Erfinder Stuart. Nach der Zeitreise quartiert sich Leopold bei ihm ein und lernt Stuarts Ex-Freundin Kate, alias Meg Ryan, kennen - und lieben. Die Romanze ist ausgezeichnet mit dem roten Moviestar. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, sind Meg Ryan und Hugh Jackman das neue Hollywood Traumpaar?

O-Ton (ors05961) Rapke 26sec

Zumindest einen Frühling lang. Komödien-Königin Meg Ryan zickt und turtelt mit dem knackigen Hugh Jackman, dass es eine Wonne ist. Wen störts da, dass die Story reichlich vorhersehbar ist. Weibliche Kinogänger können bei diesem charmanten Märchen in rosa-roten Träumen versinken, lachen und beim Abspann zu einem Walzer von Sting ein bisschen weinen. Deshalb - Achtung: Männer aufgepasst! - eignet sich die federleichte Romantik-Komödie auch ganz wunderbar als Date-Movie.

Ausgezeichnet mit dem roten Moviestar startet diese Woche der Mystery-Thriller "The Mothman Prophecies" in unseren Kinos. Richard Gere spielt den Star-Reporter John Klein, dessen Frau Mary bei einem Autounfall tödlich verletzt wird. Dem Tode nahe zeichnet Mary, alias Debra Messing, immer wieder ein Wesen mit roten Augen. In Point Pleasant, zwei Jahre später, begegnet John der unheimlichen Kreatur wieder. Die Einwohner von Point Pleasant nennen das grausige Etwas, das viele an den Rand des Wahnsinns treibt - "Mothman". John beginnt der Erscheinung auf den Grund zu gehen. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, beruht die Story von "Mothman" tatsächlich auf einer wahren Geschichte?

O-Ton (ors05962) Rapke 33sec

Ja, das ist richtig. Regisseur Mark Pellington verfilmte ein Buch des UFO-Experten John A. Keel. Dies stützt sich auf Ereignisse, die zwischen November 1966 und Dezember 1967 in Point Pleasant, West Virginia, für Schlagzeilen sorgten. Zum Film ist zu sagen: Richard Gere und Laura Linney demonstrierten schon im Thriller "Zwielicht", dass die Chemie zwischen ihnen stimmt. Auch hier erweist sich das Duo als Glücksgriff: Gere und Linney umschiffen so manche Ungereimtheit der Geister-Story und sorgen für wohligen Grusel. Ebenfalls ein Hingucker: die raffinierten, düsteren Bilder.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0596.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: TV Movie
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen & Kontakt:

TV Movie Kinoredaktion
Jörg Ebach
Tel.: + 49 40/3019-3650

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/EUN/OTS