WESTENTHALER (3): Kein EU-Beitritt Tschechiens mit Benes-Dekreten

Beschluß des Abgeordnetenhauses ist weitere Provokation

Wien, 2002-04-24 (fpd) - In seiner heutigen Pressekonferenz nahm FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler auch zur Entscheidung des tschechischen Abgeordnetenhauses über die "Unantastbarkeit" der Benes-Dekrete Stellung. ****

"Für mich ist das kein Beschluß zur Zementierung der Benes-Dekrete, sondern ein Beschluß zur Zementierung der Anti-EU-Bewegungen Tschechiens", sagte Westenthaler. Mit dem derzeitigen Status der Benes-Dekrete könne Tschechien mit Sicherheit nicht der EU angehören. Dieser Beschluß sei ein "Schuß ins Knie" und eigentlich ein Anti-EU-Beschluß Tschechiens, aber auch eine weitere Provokation der gegenwärtigen Machthaber. Man könne sich nur wünschen, daß es bei den tschechischen Wahlen im Juni zu einer umfassenden Änderung komme. (Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC