Wiener ÖVP: MVA-Flötzersteig muss geschlossen werden

Wien, (OTS) Die Wiener Volkspartei tritt für die Schließung der Müllverbrennungsanlage am Flötzersteig und für die Errichtung einer neuen großen Müllverbrennungsanlage nach dem neuesten Stand der Technik aus. In einer Pressekonferenz verwies am Mittwoch der Geschäftsführende Klubobmann der Wiener ÖVP Dr. Matthias Tschirf auf die Probleme hin. Die Umweltanwaltschaft habe in Form einer strategischen Umweltprüfung unter Beiziehung namhafter Experten die Schließung der Anlage Flötzersteig empfohlen. Auch die heutige Umweltstadträtin DI Isabella Kossina habe als damalige Mitarbeiterin des Bundesumweltamtes dafür plädiert.

GR Mag. Wolfgang Gerstl betonte, der Flötzersteig sei der falsche Ort für eine Müllverbrennungsanlage. Die meteorologischen Bedingungen seien ungünstig. Im unmittelbaren Einzugsgebiet befinden sich drei größere Krankenhäuser. Nach heutigem Planungsstandard sei ein solcher Standort undenkbar. Es habe bereits zahlreiche Rechtsstreitigkeiten um diese Anlage gegeben, derzeit werde sie ohne Bescheid betrieben.

Der Umweltsprecher der Wiener ÖVP Komm.Rat. Rudolf Klucsarits meinte, aus wirtschaftlicher Sicht sei der Betrieb von zwei statt drei Anlagen nicht sinnvoll. Baue man am Stadtrand nur eine kleine Müllverbrennungsanlage, werde man 10 Jahre später die nächste Anlage errichten werden müssen. Der Flötzersteig sei das Ergebnis einer längst überholten Planungsphilosophie.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, presse@oevp.at , im Internet:
http://www.oevp-wien.at/ (Schluss) fk/vo

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK