NEWS-Gallup-Umfrage: Strasser überholt Schüssel im VP-Kanzler-Rennen

Kanzler-Malus: VP-Chef stürzt bei Direktwahl auf 20 Prozent ab - SP-Fischer erstmals vor VP-Ferrero als neuer Hofburg-Chef

Wien (OTS) - In der jüngsten NEWS-Gallup-Umfrage, die das Nachrichtenmagazin in
seiner morgen erscheinenden neuen Ausgabe veröffentlicht, stürzt der amtierende Kanzler Wolfgang Schüssel in der Direkt-Wahlfrage so tief ab wie noch nie.

Nur noch 20 Prozent der Österreicher würde bei der Direktwahl des Regierungschefs für Wolfgang Schüssel votieren. Das ist ein Minus von 4 Prozentpunkten gegenüber der letzten NEWS-Gallup-Umfrage. s Schüssels Kanzler-Malus wird am Beispiel der jüngsten Sonntagsfrage noch deutlicher: Demnach würden derzeit bei Nationalratswahlen 28 Prozent für ÖVP votieren. Das sind acht Prozentpunkte als bei einer Wahl Schüssels zum Kanzler.

Und im VP-internen Kanzler-Rennen wird der VP-Chef vom VP-Innenminister erstmals eindeutig abgehängt. Auf die Frage RWer ist der bessere VP-Kanzlerkandidatd nennen 43 Prozent der befragten Österreicher Ernst Strasser und nur 41 Prozent den Amtsinhaber Wolfgang Schüssel.

Nach den jüngsten Debatten rund um die Hofburg hat Gallup auch die aktuellen Chancen möglicher Nachfolger für Thomas Klestil abgetestet. Und hier zeichnet sich ein überraschender Favoriten-Wechesel ab:

- Nationalratspräsident und SP-Vizechef Heinz Fischer zum ersten Mal Platz 1 im Präsidentenrennen ein: 38 Prozent der Österreicher halten ihn für dieses Amt für geeignet.

- Nur noch 35 Prozent trauen dies der amtierenden Außenamtschefin Benita Ferrero-Waldner zu.

- Ferrero-Waldners engster ÖVP-interner Konkurrenz, der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll, erreicht derzeit 26 Prozent.

- Grünen-Chef Alexander Van der Bellen können sich immerhin noch 21 Prozent der Befragten als Bundespräsident vorstellen. . Trotz der jüngsten Turbulenzen um den Bundespräsidenten kann Thomas Klestil sich noch immer hoher Zustimmungsraten erfreuen:

- So sind 41 Prozent sehr zufrieden oder zufrieden mit seiner Amtsführung. Demgegenüber stehen lediglich 28 Prozent, die nicht oder gar nicht zufrieden sind, mit dem was Klestil in der Hofburg macht.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/NES/OTS