SCHENNACH: CHAMPIONS LEAGUE - ORF HAT DIENSTAG-RECHTE

Wird auch das kommende Spiel am Dienstag nur in einer Zusammenfassung serviert? Entscheidung unverständlich

(OTS) "Der ORF hat auch für Dienstag die Rechte, Superbegegnungen aus der Champions League nicht nur in Zusammenfassungshäppchen zu senden, sondern live. Es ist unverständlich, warum der ORF solche Highlights wie FC Barcelona gegen Real Madrid nach 23 Uhr in geraffter Form anbietet und dabei auf die Rechte der Ausstrahlung letztlich verzichtet", kritisiert der Mediensprecher der Grünen, Stefan Schennach. "Das ist Abwerbung für das Pay-TV, das läßt sich auch an den Zahlen nachweisen". Sollten hier mit der Kirch-Gruppe sideletter zum Champions League-Vertrag vorliegen, so sollte dies die Geschäftsführung auch offenlegen.

"Die ZuseherInnen fühlen sich mit diesen Häppchen gefoppt, vor allem dann, wenn der öffentlich-rechtliche Sender über die Rechte verfügt und trotzdem seine Kunden zum Pay-TV schickt", meint Schennach. "Da müssen wohl andere Interessen im Spiel sein. Der Dienstag muß nicht zum weiteren fixen Champions League-Tag werden, aber bei der Programmierung kann doch auf solche überragenden Sportereignisse Rücksicht genommen werden, wenn dies noch dazu dem breiten Bedürfnis der GebührenzahlerInnen entspricht". Das Häppchen um 23 Uhr 15 sei zwar nett, aber entbehre jeglicher Spannung, und "die ZuseherInnen der Champions League sind keine Buchhalter, die nur eine Auflistung der Ereignisse nach Minuten vorgesetzt bekommen, sondern eine solche Begegnung im gesamten Prozess mitverfolgen wollen", schließt Schennach.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB