Gründung der "EU-Zukunftsregion" mit EU-Kommissar Michel Barnier Initiative der steiermärkischen Landesregierung zur Verbesserung der grenzüberschreitenden regionalen Kooperation

Einladung zum Pressegespräch am 26. April 2002, 13.45 Uhr in der Grazer Burg

Wien (OTS) - Am Freitag, den 26. April 2002 wird der für Regionalpolitik und Reform der Institutionen zuständige EU-Kommissar Michel Barnier auf Einladung von Landeshauptmann Waltraud Klasnic an der internationalen Gründungskonferenz "EU-Zukunftsregion: Alte Nachbarn - Neue Partner", in Graz teilnehmen. Mit der Konferenz, die auf eine Initiative der steiermärkischen Landesregierung zurückgeht, soll der Startschuss zu einer verstärkten Kooperation der Bundesländer Steiermark, Burgenland und Kärnten mit ihren europäischen Nachbarregionen gegeben werden. ****

An der Konferenz nehmen neben Landeshauptmann Klasnic und EU-Kommissar Barnier die Landeshauptleute Burgenlands und Kärntens, die Europaminister Sloweniens und Kroatiens sowie die politischen Vertreter der westungarischen Komitate und der beiden italienischen Regionen Veneto und Friaul-Julisch-Venetien teil. Zum Abschluss der Konferenz wird eine gemeinsame Erklärung aller Partnerregionen verabschiedet, mit der eine intensive und kontinuierliche Zusammenarbeit u.a. in den Bereichen regionale und wirtschaftliche Entwicklung, Bildung, Arbeitsmarkt und Kultur eingeleitet werden soll.

Aus Anlaß der Gründungskonferenz laden die Steiermärkische Landesregierung und die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich alle interessierten Journalisten zu folgenden Presseterminen am Freitag, den 26. April 2002 in der Grazer Burg ein:

12.00 Uhr, Weisser Saal/I. Stock: Fototermin (Landeshauptmann Klasnic, EU-Kommissar Barnier, Vertreter der Partnerregionen)

13.45 Uhr, Regierungssitzungssaal/II. Stock: Pressegespräch mit Landeshauptmann Waltraud Klasnic und EU-Kommissar Michel Barnier

16.30, Roter Salon/I. Stock: Unterzeichnung der Erklärung über die Zusammenarbeit der Partnerregionen

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich,
Annemarie Huber,
Tel.: 01/ 516 18-329,
Fax.: 01/ 513 42 25;
annemarie.huber@cec.eu.int
bzw.
Pressebüro von Landeshauptmann Klasnic,
Birgit Doppelhofer,
Tel.: 0316/ 877-2590; Fax.: 0316/ 877-2243;
birgit.doppelhofer@stmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/DEG/OTS