Häupl: Europäische Journalismus Akademie in Wien

Wien, (OTS) Wien wird um eine wichtige internationale Institution reicher: Am Universitätscampus wird die Europäische Journalismus Akademie entstehen. Über Details informierten am Dienstag Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Univ. Prof. Dr. Maximilian Gottschlich im traditionellen Mediengespräch des Bürgermeisters.

Häupl betonte, dass Wien im Bereich des Journalismus über eine große, reiche und langjährige Tradition verfüge. Diese beschränke sich nicht nur auf die reine Berichterstattung. Qualitäts-Journalismus sei auch eine bedeutende Frage der Gesellschaft. Diesen Umstand bezeichnete er als einen wesentlichen Grund für das Engagement der Stadt. Wie Häupl weiter sagte, werde an die Bildung eines Medienausbildungs-Clusters gedacht, eine entsprechende Machbarkeitsstudie sei in Auftrag gegeben worden.****

Im Universitätscampus sollen künftig junge Journalisten aus ganz Europa nicht nur in den Bereichen Print, Radio, Fernsehen und Online ausgebildet werden, sondern auch in zentralen Europäischen Themen wie Europäische Kulturgeschichte, Ökonomie, Ökologie, Internationale Politik und Zeitgeschichte. Mehr als 50 renommierte Dozenten aus den Bereichen Journalismus, Wissenschaft und Wirtschaft werden dafür sorgen, dass die angehenden Journalisten ein tatsächlich umfassendes Ausbildungsangebot erhalten. Prof. Gottschlich nannte es als wesentliches Ziel, dass die jungen Journalisten nicht nur ihr Handwerk auf höchstem Niveau lernen, sondern auch in der immer komplexer werdenden Gesellschaft Zusammenhänge erkennen, und welche Rolle darin der Journalist spielt. Er erinnerte auch daran, dass Wien einst reich an erstklassigen Journalisten gewesen sei, bis diese jüdische Elite vertrieben worden ist.

Das postgraduale Vollzeitstudium an der Europäischen Journalismus Akademie wird drei Semester dauern. Lehrgangsbeginn ist im Oktober 2002. Nähere Informationen und alle Details finden sie im Internet unter www.eja.at/ . (Schluss) ull/vo

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081
e-mail: ull@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK