Niederwieser begrüßt Diskussionsbereitschaft der Regierungsparteien über SPÖ-Vorschläge

Wien (SK) "Sehr erfreut" zeigte sich SPÖ-Wissenschaftssprecher Erwin Niederwieser am Dienstag bezüglich der Diskussionen im parlamentarischen Unterausschuss zum Thema "Erwachsenenbildung". "Grundsätzlich gab es zu den SPÖ-Vorschlägen, insbesondere zu den Modellen 'Bildungskarenz' und 'Bildungsprämie', eine breite Zustimmung seitens der anderen Parteien", stellte Niederwieser fest. Natürlich sei es klar, dass beide Modelle nur Teile einer breit angelegten Offensive im Bereich der Erwachsenenbildung sein können. Der SPÖ-Wissenschaftssprecher erwartet sich auch für die Zukunft "weitere konstruktive Gespräche" zwischen den Parlamentsparteien. (Schluss) nf

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK