WILLKOMMEN BEIM PRIVAT-TV - ORF VERSCHLÄFT CHAMPIONS LEAGUE Schennach: Unfassbare Programmierung verärgert TV-ZuseherInnen

(OTS) "Ganz Fußball-Europa blickt heute zum 'Jahrhundert-Derby' nach Barcelona (Real Madrid und FC Barcelona), doch der ORF bringt Sex and the City. Diese Programmierung bzw. diese vertragliche Situation zugunsten von RTL ist unfaßbar und lädt die österreichischen Gebührenzahler ein, ab 22 Uhr 15 zur Gast bei RTL zu sein. Dort gibt es immerhin eine Zusammenfassung von 105 Minuten, während der ORF nach 23 Uhr für 50 Minuten auf Sendung geht. Dieses Ärgernis rund um die Champions League ist bereits länger bekannt, doch ein Gegensteuern nicht sichtbar. So wirbt man TV-Kunden für das deutsche Privat-TV", kritisiert der Mediensprecher der Grünen, Stefan Schennach, der bereits vor einem Jahr im ORF-Kuratorium wiederholt auf diesen Mißstand aufmerksam machte. "Der ORF unterschätzt die Verärgerung seiner Kunden".

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB