Hietzing: Namensgebung für den "Andreas-Rett-Park"

Parkname erinnert an Entdecker des "Rett-Syndroms"

Wien, (OTS) Der Bezirksvorsteher des 13. Bezirkes, Dipl.-Ing. Heinz Gerstbach, nimmt am Donnerstag, 25. April, um 16 Uhr, die offizielle Benennung des "Andreas-Rett-Park" in Wien 13., Leitenwaldplatz, vor. Mit der Namensgebung für die Parkanlage nächst Speisinger Straße/Hochmaisgasse wird das Wirken von Primarius Dr. Andreas Rett (1924 - 1997) gewürdigt. Der große Arzt und Entdecker des "Rett-Syndroms" war lange Jahre als Vorstand des Neurologischen Krankenhauses Rosenhügel tätig.

Dem Festakt im "Andreas-Rett-Park" wohnen Familienangehörige, Mitarbeiter und Freunde des verdienten Mediziners bei. Univ. Prof. Dr. Horst Seidl beschreibt die mannigfachen Leistungen des Pioniers in der Forschungsarbeit für entwicklungsgestörte Kinder. Bei der Feierstunde wird Bundesminister a. D. Dr. Kurt Steyrer zugegen sein, ein Damenmusikensemble bestreitet das musikalische Rahmenprogramm.

Primarius Dr. Rett gründete die neurologische Kinderabteilung im Krankenhaus Rosenhügel, neben der Arbeit an dieser Klinik engagierte sich der bedeutende Arzt im Laufe der Jahre auch im Krankenhaus Lainz sowie an der Universität Wien. Der "Andreas-Rett-Park" liegt in der Umgebung der Krankenanstalten Lainz und Rosenhügel, somit zwischen zwei wichtigen Wirkungsstätten des renommierten Sozialmediziners und Heilpädagogen. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK