ÖAMTC: Grazer Universitäten im Warnstreik gegen Universitätsreform

Massive Verkehrsbehinderungen erwartet

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die gesamte Personalvertretung sowie Studenten der Technischen- und der Karl Franzens Universität werden sich am Mittwoch, den 24. April in Graz zum Warnstreik gegen die Universitätsreform zusammenschließen. Bis zu 800 Universitäts-Bedienstete sind zum Aufmarsch angemeldet.

Von der Kundgebung betroffen sind zahlreiche Hauptverbindungen im Grazer Stadtbereich. Ab 11:00 Uhr wird die Glacis Straße zwischen der Zinzendorf-gasse und der Rechbauer Straße für die Dauer der Überquerung gesperrt. Weiter sind von den Sperren betroffen: Die Wilhelm Fischer Allee, der Burgring, Opernring, das Eiserne Tor, die Herrengasse, Sporgasse, Hofgasse und der Burgplatz.

Der ÖAMTC rechnet daher mit Verkehrsproblemen im innerstädtischen Bereich und rät allen Autofahrern den Kundgebungsbereich großräumig, wie etwa über die Grazbachgasse zu umfahren. Gegen 13:00 Uhr sollen sämtliche betroffene Straßen wieder frei befahrbar sein.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / De
22.04.02

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC