Ungarn - Aktuell: Ungarn boomt wieder seit Oktober 2001

Wien (OTS) - "Warum in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah ..." Diese Kampagne frei nach Goethe war und ist ein durchschlagender Erfolg.

Seit ihrem Start im September letzten Jahres verzeichneten Ungarns gewerbliche Betriebe einen beachtenswerten Zuwachs an österreichischen Nächtigungen. Im Oktober 2001 waren es plus 4,2 Prozent, im November 15,8 Prozent (!!!) und im Dezember 10,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Jänner 2002 begann mit 11,4 Prozent plus und der Februar brachte mit stolzen plus 30,2 Prozent (!!!) einen neuen Superrekord.

Bis Ende Februar 2002 reisten bereits 475.000 Österreicher nach Ungarn und verbrachten insgesamt 82.000 Nächte in gewerblichen Betrieben, davon 71.000 in Hotels. Man darf dabei nicht übersehen, daß etwa 125.000 österreichische juristische und private Personen in Ungarn schon eine Zweitwohnung besitzen und die dort verbrachten Nächte nicht in den offiziellen Statistiken aufscheinen.

Ungarn steht nunmehr bei den Kurzurlauben (bis 4 Nächte) der Österreicher hinter Italien und Deutschland erstmals auf Rang 3 der Beliebtheitsskala und hält einen Marktanteil von über 10 Prozent. Beim Haupturlaub der Österreicher liegt Ungarn mit 3,4 Prozent Marktanteil auf Rang 6 bis 7, bei Geschäftsreisen auf Rang 5 mit einem Anteil von 5 Prozent.

Auch der Buchungsstand der österreichischen Reiseveranstalter und Reisebüros weist auf diese erfreuliche Entwicklung hin. Bis 31. März 2002 registrierte Format Reisen 57 Prozent mehr Buchungen nach Ungarn als im Vorjahr, Neckermann Österreich legte um 56 Prozent zu, ITS Billa Reisen steigerte um 49,7 Prozent, Rail Tours verzeichnet ein Plus von 34 Prozent und hat bereits bis 15. April mehr Buchungen nach Ungarn realisiert als im ganzen Jahr 2001. Auch bei Terra Reisen (+ 23 %) und Blaguss (+ 11 %) hält der Aufwärtstrend unvermindert an, Mikes hält derzeit etwa den Stand des Vorjahres.

Als Buchungsbarometer kann auch das Österreichische Verkehrsbüro mit 132 Filialen anschaulich dienen, das bei Ungarn bislang mit 34,2 Prozent die höchsten Zuwächse erzielte, noch vor Kroatien (+ 31,6 %) und Thailand (+ 30,9 %).

All diese scheinbar "nüchternen" Zahlen veranschaulichen deutlich nicht nur das anhaltende, sondern das erfreulicherweise stetig steigende Interesse der Österreicher an Ungarn als Urlaubsland. Die erfolgreiche Verbindung aus Tradition und zeitgemäßen touristischen Dienstleistungen, komfortablen Unterkünften von der kleinen, familiären Privatpension bis hin zum Luxushotel, sowie einem umfangreichen Freizeit- und Erholungsangebot für die ganze Familie und dem steten Bemühen um den Urlaubsgast, das in der angeborenen Gastfreundschaft der Ungarn verwurzelt ist, begründen diese Entwicklung.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/HUN/OTS