Beschäftigung für langzeitarbeitslose Frauen

Prokop: Land unterstützt Wiedereinsteigerinnen

St.Pölten (NLK) - Das Land Niederösterreich unterstützt ein Beschäftigungsprojekt für langzeitarbeitslose Frauen im Waldviertel. Der Verein Grenzland-Naturprodukte-Kreis in Brand bietet seit mehr als zehn Jahren Frauen zwischen 25 und 50 Jahren neben einer fachlichen Weiterbildung auch Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung sowie psychische und physische Stabilisierung. "Das Land unterstützt dieses Projekt, weil damit Wiedereinsteigerinnen, Alleinerzieherinnen und Frauen, die allgemein weniger Chancen am Arbeitsmarkt haben, geholfen werden kann", argumentiert Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop.

Die rund 20 Teilnehmerinnen können maximal ein Jahr an diesem Beschäftigungsprojekt teilnehmen. Ziel ist, dass im heurigen Jahr über die Hälfte der Frauen in Dienstverhältnisse, Weiterbildungskurse oder auch in die Pension übertreten.

Der Grenzland-Naturprodukte-Kreis veredelt ökologisch angebaute, landwirtschaftliche Projekte. Der Verein bietet hochwertige Lebensmittel und bemüht sich dafür um Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung.

Die Gesamtkosten für diese Initiative belaufen sich auf ca. 571.000 Euro, wobei das Arbeitsmarktservice NÖ ca. 385.000 Euro und das Land Niederösterreich im Rahmen der Arbeitnehmerförderung rund 66.000 Euro beitragen. Der Rest kommt unter anderem von Bundessozialamt und vom Wirtschaftsministerium.

Das Projekt ist Teil des Nationalen Aktionsplanes für Beschäftigung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK