Professor Holdhaus auf den "Walking Miles" unterwegs

Wien, (OTS) Vor wenigen Tagen absolvierte der bekannte Sportwissenschafter und Leistungsdiagnostiker Prof. Hans Holdhaus einen Spaziergang auf der "Walking Mile" in der Josefstadt. Bei der Tour konnten sich viele Mitmarschierer, darunter die Josefstädter Bezirksvorsteherin Margit Kostal, aus erster Hand über die gesundheitsfördernde Wirkung von regelmäßigen Fußmärschen informieren. Auf der Wegstrecke im Verlauf der Josefstädter Straße berichtete Prof. Holdhaus über die Funktion des "Walking" (rasches Gehen) zur Stabilisierung oder Verbesserung von Gesundheit und Fitness. Die Ausführungen des Sport-Professors wurden von den Weggefährten mit Interesse aufgenommen, deshalb besucht er nunmehr die "Walking Miles" in fünf weiteren Bezirken.

Ab Dienstag: Fünf informative "Walking Miles"-Touren

Der renommierte Sportexperte steht wissbegierigen "Walkern" in den folgenden Bezirken als auskunftsfreudiger Wegbegleiter zur Verfügung:

o Währing: Dienstag, 23. April, 10 bis 12 Uhr,
Treffpunkt: Station Aumannplatz, Start: 10 Uhr,
im Beisein von Bezirksvorsteher Karl Homole.
o Margareten: Dienstag, 23. April, 14 bis 16 Uhr,
Treffpunkt: Station Siebenbrunnenplatz, Start: 14 Uhr,
im Beisein von Bezirksvorsteher Ing. Kurt Ph. Wimmer.
o Mariahilf: Mittwoch, 24. April, 9 bis 12 Uhr,
Treffpunkt: Station Rahlgasse, Start: 9 Uhr,
im Beisein von Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann.
o Landstraße: Freitag, 26. April, 10 bis 12 Uhr,
Treffpunkt: Station Landstraßer Brücke, Start: 10 Uhr.
o Penzing: Dienstag, 4. Juni, 17 bis 18.30 Uhr,
Treffpunkt: Station Breitenseer Straße (U-Bahn Hütteldorf), Start: 17 Uhr.

Die Teilnahme an den aufschlussreichen Touren mit dem Olympia-Betreuer Prof. Hans Holdhaus, er ist Mitglied internationaler Sportkommissionen sowie langjähriger Direktor des "Instituts für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung", ist für die "Stadtwanderer" selbstverständlich kostenlos.

Der Direktor des "Olympiazentrum Südstadt" verweist bei den fünf Rundgängen beispielsweise auf positive Reaktionen auf das Herz-Kreislauf- und Atmungssystem sowie auf günstige Auswirkungen auf das Nervensystem und den Stoffwechsel. Eine deutliche Steigerung der psychischen Leistungsfähigkeit, eine höhere Stress-Toleranz und etliche andere Vorteile werden, so Holdhaus, oft schon allein durch regelmäßige Spaziergänge in der richtigen Geschwindigkeit und in einer angemessenen Dauer erzielt.

Allgemeine Informationen:
o Walking Miles: www.wien.gv.at/herz/walking_miles.htm
(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK