Buchpräsentation "Raub der Bücher" in der Stadtbibliothek

Wien, (OTS) In der Wiener Stadt- und Landesbibliothek wird am 23. April das Buch "Der Raub der Bücher. Plünderung in der NS-Zeit und Restitution nach 1945" von Evelyn Adunka präsentiert. Die Präsentation findet um 19.30 Uhr im Lesesaal der Bibliothek, Rathaus, Stiege 4, 1. Stock, Zugang Lichtenfelsgasse, statt.

In der umfangreichen Literatur über den Kunst- und Kulturgutraub der Nationalsozialisten hat bisher eines gefehlt: die systematische Untersuchung des Raubs von Büchern und ganzen Bibliotheken. Der Raub der Bücher arbeitet nun erstmals diesen Aspekt des NS-Kunstraubes auf.

Es diskutieren zum Thema "Raub und Restitution von Bibliotheken":

Dr. Evelyn Adunka (Historikerin), Ao.Univ.Prof. Dr. Murray G. Hall (Germanist), Dr. Johanna Rachinger (Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek) und Dr. Gerhard Renner (Stellvertretender Direktor der Wiener Stadt- und Landesbibliothek). Moderation: DDr. Oliver Rathkolb (Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Gesellschaft)

Die Veranstaltung ist bei freiem Eintritt zugänglich.

Allgemeine Informationen:

o Stadt- und Landesbibliothek: www.wien.at/ma09/
(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
e-mail: gab@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK