Morgen lädt das Forstamt der Stadt Wien zur Eröffnung ein:

Saisoneröffnung der NÖ Naturparke im Wienerwald

St.Pölten (NLK) - Das Jubiläum "1000 Jahre Wienerwald" lässt die NÖ Naturparke und das Forstamt der Stadt Wien näher zusammenrücken:
Sie laden gemeinsam zum Eröffnungsfest. Am Lainzer Tor am Ende der Hermesstrasse begrüßt Wandolin, das Naturparke-Maskottchen, morgen, 21. April, zwischen 10 und 16 Uhr seine Gäste zum Naturerlebnis.

Das Jahr 2002 steht ganz im Zeichen der Kinder und Familien:
Geprüfte Erlebnisführer zeigen spielerischen Zugang zu den Naturschätzen im Lainzer Tiergarten. "Wir laden Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und ihre Familien ein, mit uns mit Freude und Spaß die Schönheiten der Natur zu entdecken", freute sich Mag. Heinrich Dungler, ein Naturpark-Guide, auf zahlreiche junge Besucher. Geplant sind Becherlupenspiele, Barfuß-Raupen und weitere spannende Naturerfahrungen, wie etwa eine Exkursion zur Vogelwelt des Wienerwaldes mit dem Namen "Von Piepmatzen & Woodpeckern". Das Ziel der erlebnispädagogischen Spiele ist, Flora und Fauna in der Umgebung besser kennen zu lernen. "Im Zeitalter der künstlichen Erlebniswelten ist es umso wichtiger, den Kindern einen Gegenpol zu bieten," meinte Dungler.

Maskottchen Wandolin versorgt die Besucher mit kleinen Geschenken und Informationen zu den Spezialprogrammen der vier Wienerwald-Naturparke Sparbach, Föhrenberge, Sandstein Wienerwald und Eichenhain sowie zu allen 22 niederösterreichischen Naturparken. Natürlich ist auch mit Schmankerln für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Extra-Bonus für Eröffnungsbesucher: Der Naturpark-Wanderpass 2002 wird exklusiv verteilt, denn der offizielle Startschuss zur Wanderpass-Saison findet erst am 26. April in Mödling statt.

Die NÖ Naturschutzreferentin Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi sagte, dass man in Niederösterreich auf insgesamt 22 Naturparke verweisen können. "Nicht weniger als 50.000 Hektar, das sind rund 2,5 Prozent der Landesfläche Niederösterreichs, stehen unter diesem besonderen Naturschutz. Der Erfolg der niederösterreichischen Naturparks, vom größten, Jauerling Wachau, mit 11.500 Hektar bis zum kleinsten, Falkenstein in Schwarzau im Gebirge, mit 17 Hektar, gibt der Naturschutzpolitik des Landes Niederösterreich recht. Mehr als 2,5 Millionen Besucher jährlich sind ein beeindruckender Erfolg, der auch für die lokale Wirtschaft und den Tourismus ein großes Potential bedeutet. Rund 130 Millionen Schilling hat das Land Niederösterreich bisher in die Entwicklung der Naturparks investiert."

Rückfragen & Kontakt:

Hr. Fiala
Tel.: 02742/9005-12794

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK