Sofiensäle: Chorherr: Stadt Wien soll Ballsaal wiederbeleben

Grüne fordern Architekturwettbewerb

Wien (Grüne) - "Der Bescheid des Bundesdenkmalamtes bedeutet, dass im Gegengewicht zum wirtschaftlichen Interesse des Inhabers öffentliches Interesse an der Erhaltung der kulturhistorisch bedeutenden Sofiensäle besteht", so kommentiert der Klubobmann der Wiener Grünen, Christoph Chorherr, die laufende Diskussion um die Sofiensäle. Chorherr: "Es muss auch seitens der öffentlichen Hand (Stadt Wien) etwas unternommen werden, um den Ballsaal wiederzubeleben". Nach Ansicht der Grünen soll die Wiener Stadtplanung formulieren, wie der Ballsaal wieder genutzt werden soll (Nutzungskonzept); welche weiteren Nutzungen in diesem Stadtgebiet gewünscht und raumverträglich sind und darüber hinaus die Durchführung eines Architekturwettbewerbs unterstützen um einen qualitätsvollen, im Kontrast Alt und Neu sehr reizvollen, Neubau zu ermöglichen. "Hier zeigt sich, dass innovative Stadtplanung auch Gestaltungswillen erfordert, den wir beim zuständigen Planungsstadtrat vermissen", so Chorherr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
http://wien.gruene.at

Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR