KPÖ bekundet Solidarität mit Streikenden in Italien

Wien (OTS) - Der heute in Italien stattfindende Generalstreik
gegen die neoliberale Politik der Berlusconi-Regierung zeige, "dass die Gewerkschaften in unserem Nachbarland nicht mehr länger gewillt sind, die Demontage sozialer und arbeit srechtlicher Errungenschaften hinzunehmen, während gleichzeitig demokratische Mitbestimmungsmöglichkeiten eliminiert, der Überwachungsstaat ausgebaut und die Militarisierung der EU vorangetrieben wird", so KPÖ-Vorsitzender Walter Baier, der auch d ie Solidarität der KPÖ mit den Streikenden bekundet.

Baier: "Faustino Bertinotti (Vorsitzender der Rifondazione Comunista) hat zu Recht festgehalten: Ohne die Aktivitäten der Antiglobalisierungsbewegung in Genua wäre keine Großdemonstration in Rom und daher auch kein Generalstreik möglich gewesen. D ie Antiglobalisierungsbewegung und die Gewerkschaften lernen voneinander und das stimmt optimistisch."

Baier hofft zudem, dass "der ÖGB am italienischen Beispiel erkennt, welche politische Macht die Gewerkschaften für eine andere politische Entwicklung in die Waagschale werfen können."

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/6969002
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/OTS