Pressekonferenz am 23. April 2002: AK: Was ist los auf den Straßen in Wien?

AK-Studie: Verkehrsentwicklung und Schadstoffemissionen im Straßennetz von Wien

Wien (AK) - In den letzten 20 Jahren sind Pkw- und Lkw-Verkehr in Wien um knapp 60 Prozent angestiegen. In manchen Bezirken hat er sich allerdings mehr als verdoppelt. Eine neue AK-Studie hat die Entwicklung des Verkehrs und der Schadstoffemissionen in Wien untersucht. Die Ergebnisse und Forderungen präsentieren bei einer Pressekonferenz

Wolfgang Lauber, stv. Leiter der Abteilung Umwelt und Verkehr, AK Wien
Reinhold Deußner, Studienautor, Österreichisches Institut für Raumplanung

Dienstag, 23. April, 10.00 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 3. Stock, Zimmer 367
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
Tel. (01) 501 65 2677
doris.strecker@akwien.at
http://www.akwien.at

AK Wien Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW