Parnigoni: "Hält Minister Strasser Sicherheitsbericht 2001 unter Verschluss?"

Wien (SK) Die umgehende Präsentation der Ergebnisse des Sicherheitsberichts 2001 fordert SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni von Innenminister Strasser. "Die teilweise in den Medien kolportierten Zahlen sind alarmierend. Aufgrund der personellen Kürzungen bei der Exekutive ist ein erheblicher Anstieg der Delikte und ein Sinken der Aufklärungsquote zu befürchten", so Parnigoni am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Der Sicherheitsbericht sei aber offensichtlich manchem in der ÖVP schon zugänglich: "ÖVP-Sicherheitssprecher Paul Kiss hat bei einer Veranstaltung des Forums Alpbach in Eisenstadt vergangene Woche aus dem Sicherheitsbericht 2001 zitiert. Während Minister Strasser die Bevölkerung und die parlamentarische Opposition im Dunkeln tappen lässt, haben er und seine ÖVP-Abgeordneten anscheinend schon weit mehr Informationen über die Zahlen des Sicherheitsberichts 2001. Es stellt sich die Frage, ob der Innenminister die Zahlen bewusst unter Verschluss hält, um Zeit zur näheren Interpretation zu gewinnen." Parnigoni verlangt diesbezüglich sofortige Aufklärung seitens des Ministers. (Schluss) hm/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK