Bestätigung für vielfältiges Sport-Geschehen im Lande BILD

LH Sausgruber und LR Stemer zeichneten verdiente Sportler und Funktionäre aus

Bregenz (VLK) - Als "neuerliche Bestätigung für das
vielfältige Sport-Geschehen im Lande" werteten
Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Sportlandesrat Siegi
Stemer die Überreichung von Sportehrenzeichen heute,
Montag, im Landhaus. "Es ist erfreulich, dass das kleine
Vorarlberg in so vielen verschiedenen Sportarten mit
Erfolgen aufwarten kann. Die hervorragende Arbeit von
Aktiven und Funktionären in den Verbänden und Vereinen
wollen wir gebührend würdigen", sagte Stemer. ****

Das Ehrenzeichen für sportliche Leistungen in Gold
erhielten die Kunstrad-Weltmeisterinnen von 1999, Sabrina
Theiner und Sarah Kohl aus Meiningen. Theiner hat ihre
Karriere mittlerweile beendet, Kohl ist in Einzelbewerben
nach wie vor erfolgreich. Die gleiche Auszeichnung
überreichte LH Sausgruber dem Höchster Radballer Dietmar Schneider, mehrfacher WM-Medaillengewinner und Europacup-
Sieger. Ebenfalls Gold erhielt Vorarlbergs erfolgreichster Volkslangläufer, Christian Baldauf aus Sulzberg. Er
verbuchte schon 19 Siege bei internationalen Volksläufen
(Koasalauf in St. Johann/Tirol, König-Ludwig-Lauf in
Deutschland). Beim berühmten Wasalauf in Schweden landete
er 1999 auf Platz acht.

Das Ehrenzeichen für sportliche Leistungen in Silber
ging an drei Ringer vom KSV Götzis, die 1999 maßgeblich
beteiligt waren, dass der österreichische Mannschaftstitel
ins Ländle geholt werden konnte. Ender Tari, Walter Metzler
und Markus Nagel können darüber hinaus schon mehrere
Einzeltitel in ihren Gewichtsklassen vorweisen.
Kunstradfahrer Thomas Mähr aus Feldkirch, fünffacher österreichischer Meister und auch international wiederholt hervorragend platziert, erhielt ebenfalls das silberne
Ehrenzeichen. Auch er hat seine Karriere schon beendet.

Drei verdiente Funktionäre wurden mit dem Ehrenzeichen
für Verdienste um den Vorarlberger Sport in Gold
ausgezeichnet: Der Schwarzenberger Armin Kaufmann, der sich
als Vorstandsmitglied des Vorarlberger Fußballverbandes wie
auch als Kampfrichter des Vorarlberger Skiverbandes über
viele Jahre engagiert hat, Norbert Klocker aus Dornbirn,
der sich als ehemaliger Klasseturner auch im
Organisationsteam der renommierten Dornbirner Turntage
hervorragend bewährt, und Gerhard Seitz aus Dornbirn,
langjähriges engagiertes Mitglied in der Landesleitung der
Turn- und Sportunion sowie im Vorarlberger Sportbeirat.
(gw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL