Korrektur zu OTS 151 "Abfertigung Neu" - bleibt für Frauen alles beim Alten?

ÖGB-Frauen starten Protestaktion

Im Untertitel müsste es richtig lauten: Protestaktion (nicht:
Potestaktion)

"Abfertigung Neu" - bleibt für Frauen alles beim Alten?
Utl.: ÖGB-Frauen starten Protestaktion=

Wien (ÖGB). "Die Regierung hat viele schöne Worte in Sachen Gleichstellung übrig. Wenn es um konkrete Maßnahmen für die Frauen geht, gibt es aber nichts. Drastisch vor Augen geführt wird uns das gerade bei der 'Abfertigung Neu'. Die ÖGB-Frauen starten deshalb mit dem heutigen Tag eine Postkarten-Aktion. Wir fordern eine für Frauen faire Gestaltung der 'Abfertigung Neu'", kündigt ÖGB-Frauenvorsitzende und Vizepräsidentin Renate Csörgits an.++++

Konkret geht es um die Zeiten der Kinderbetreuung: Die Sozialpartner hatten in ihrer Einigung zur Abfertigung Neu die volle Anrechnung dieser Zeiten auf den Abfertigungsanspruch vorgesehen. Die Bundesregierung hat diesen Passus ersatzlos gestrichen. "Damit würde für Frauen bei der Abfertigung Neu alles beim Alten bleiben. Zeiten des Präsenz- und Zivildienstes sollen voll angerechnet werden, die Zeit der Kinderbetreuung nicht", bringt Renate Csörgits die Benachteiligung der Frauen auf den Punkt.

Die ÖGB-Frauen starten deshalb eine Unterschriftenaktion für eine gerechte Gestaltung der Abfertigung Neu. Bundesweit werden Postkarten verteilt, auf denen die Diskriminierung der Frauen auch bildlich dargestellt ist, verbunden mit der Aufforderung an die Bundesregierung für eine frauengerechte Gestaltung der Abfertigung Neu zu sorgen. UnterstützerInnen sollen die Karte unterschreiben und an die ÖGB-Frauen retournieren, die diese gesammelt der Bundesregierung übergeben werden. An der Aktion, die bis 17. Mai 2002 läuft, kann man sich auch über Internet beteiligen. Zu finden ist die Protestkarte unter dem Titel "Abfertigung Neu - bleibt für Frauen alles beim Alten?" unter www.oegb.at

ÖGB, 15. April 2002
Nr. 332

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Fassler-Ristic
Telefon: (01) 534 44/480
Fax: (01) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB